Bildung schafft Zukunft

Lesen, schreiben, rechnen – das lernen Kinder in der Schule. Aber Bildung ist viel mehr, denn der Mensch lernt ein Leben lang, und das oft auch in der Kirche. Jedes Jahr besuchen rund eine halbe Million Menschen im Erzbistum Köln Einrichtungen und Veranstaltungen kirchlicher Weiterbildung.

 

Mit seinen Schulen, Bildungswerken und Familienbildungsstätten ist das Erzbistum nach dem Staat der größte Bildungsträger der Region. Das Angebot reicht von der frühkindlichen Bildung in Eltern-Kind-Kursen über den schulischen und berufsbezogenen Unterricht bis zur gemeinwohlorientierten Aus- und Weiterbildung. Kirchengemeinden, Verbände und kirchliche Institutionen tragen diese Angebote gemeinsam.

 

Das besondere Engagement gilt benachteiligten Gruppen wie Flüchtlingen und Migranten. So trägt das Erzbistum zur Integration bei und fördert das Zusammenleben in der Gesellschaft. Und das über die Bistumsgrenzen hinaus. Die Kirche nutzt ihr Netzwerk auch in den Konflikt- und Krisengebieten der Welt. So fördert das Erzbistum Köln unter anderem Bildungsprogramme für Flüchtlingskinder im Nahen und Mittleren Osten.

 

Download

Finanzbericht 2015 (PDF)