Start Kontakt Sitemap

Schwestern Unserer Lieben Frau, SND

Entstehung und Aufgabe
Die Kongregation der Schwestern Unserer Lieben Frau wurde 1804 in Frankreich von Julie Billiart gegründet (Soeurs de Notre Dame). In ihrem ereignisreichen und schweren Leben erfuhr Julie auf tiefe Weise die fürsorgende Liebe Gottes und gab diese Erfahrung der Güte Gottes durch ihr Engagement in der Erziehung und Bildung armer Mädchen weiter. Einige Jahrzehnte später waren zwei Lehrerinnen in Coesfeld (Westfalen) wie Julie Billiart angerührt vom Elend elternloser Kinder, denen sie ein Zuhause geben und eine Schulausbildung ermöglichen wollten. Mit dem Beginn ihres Ordenslebens als Schwestern Unserer Lieben Frau wurde 1850 die deutsche Kongregation gegründet. 1874 zwang der Kulturkampf die Schwestern, Preußen zu verlassen. Sie wagten einen neuen Anfang in Nordamerika.

Nach der Rückkehr nach Deutschland wurde 1888 das neue Mutterhaus in Mülhausen (bei Kempen/Niederrhein) gegründet. Die Kongregation breitete sich rasch aus, auch in anderen Ländern Europas und in Übersee. 1947 wurde das Mutterhaus (Generalat) nach Rom verlegt.

 

Einsatzgebiete
Heute arbeiten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien/Ozeanien und Afrika ca. 2500 Schwestern im Bereich der Erziehung und Bildung in verschiedenen Schularten, Tageseinrichtungen und Heimen für gesunde, körperlich und geistig behinderte Kinder und Jugendliche.

Außerdem sind Schwestern tätig in der Alten- und Krankenpflege, in der Gemeinde-, Alten- und Krankenpastoral, in der Exerzitienbegleitung und Lebensberatung. In den vielfältigen Diensten, die sich als Antwort auf die Nöte der Zeit ergeben, möchten sie durch ihr Sein und durch ihr Tun den Menschen in verschiedenen Lebensumständen und -phasen, die Erfahrung vermitteln, dass Gott sie bedingungslos liebt.

 

Lebensform
Sie leben aus dem Glauben, dass Jesus Christus sie berufen hat, ihm nachzufolgen in seiner Hingabe an Gott und in seiner Sorge um die Menschen.

Sie binden sich an Gott und die Gemeinschaft durch Ablegung der Gelübde auf Lebenszeit.

Sie leben in Gemeinschaft, zu der sie sich von Jesus Christus zusammengerufen wissen, und teilen miteinander ihr alltägliches Leben in Gebet, Arbeit und Freizeit.

Als Schwestern Unserer Lieben Frau ist ihnen Maria Vorbild, den Willen Gottes zu suchen und zu leben und den Menschen Schwester zu sein.

 

Aufnahme und Ausbildung
Es sind unterschiedliche Formen des gegenseitigen Kennenlernens möglich. Die anschließende Zeit der Anfangsausbildung (Postulat und Noviziat) dauert 2 1/2 bis 3 Jahre und endet mit der Ablegung der zeitlichen Gelübde. Nach dem zweiten Ausbildungsabschnitt (Juniorat - 3 bis höchstens 9 Jahre) erfolgt die Bindung auf Lebenszeit.

 

Kontaktadressen:

Mutterhaus und Generalat
Via della Camilluccia 687
I - 00135 Roma

Provinzialat
Gerlever Weg 33

48653 Coesfeld
E-Mail: provinzialat@sndcoesfeld.de

 

 

Niederlassungen im Erzbistum Köln:
Josefshaus
Haager Weg 32b
53127 Bonn (Venusberg)
Tel.: 0228/91027-350
Fax: 0228/91027-152
E-Mail: hildegart.k@sndmuelhausen.de

Konvent
Kanalstr. 2
40547 Düsseldorf

Tel.: 0211/96663513

Fax: 0211/96833466
E-Mail: suchweg@snd-ddorf.de

Liebfrauenschule
Brucknerstr. 15
50931 Köln (Lindenthal)
Schule, Tel.: 0221/405074
Schwestern, Tel.: 0221/4060985
Fax: 0221/940381293
E-Mail: srcorda@sndmuelhausen.de