Start Kontakt Sitemap

Töchter des hl. Kamillus (Kamillianerinnen)

Entstehung und Aufgabe
Die Gemeinschaft der Töchter des hl. Kamillus wurde 1892 von dem Kamillianer Pater Alois Tezza und Sr. Josefina Vannini gegründet. Die Gemeinschaft lebt nach dem Vorbild des hl. Kamillus von Lellis (1550 - 1614), die Schwestern sehen ihre Aufgabe im vorbehaltlosen Dienst an den Kranken und Armen.

Das Ordensideal ist geprägt vom Gründer des Kamillianerordens, Kamillus v. Lellis (1550-1614), Patron der Kranken, Krankenhäuser und des Pflegepersonals. Von Anfang an nimmt sich die Gemeinschaft der Kranken, Behinderten, Alten und Sterbenden an. Sie verpflichtet sich in einem 4. Gelübde, Kranke selbst unter Einsatz ihres Lebens zu pflegen. lm Kranken erkennen die Schwestern den Leidenden - Christus, dessen Schmerzen es zu lindern und dessen Würde es zu schützen gilt. "Die barmherzige Liebe ist unsere einzige Aufgabe", dieser Ausspruch der Gründerin beschreibt das Charisma der Gemeinschaft. Als sie 1994 selig gesprochen wurde, feierten Schwestern und Laienorganisationen aus aller Welt das Werk dieser großartigen und weitsichtigen Frau. Im Jahre 2001 wurde der Gründer, Pater Tezza, ebenfalls seliggesprochen.

 

Einsatzgebiete
Über 800 Schwestern in Italien, Deutschland, Polen, Ungarn, Georgien, Spanien, Portugal, Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Peru, Indien, Philippinen, Burkina Faso, Elfenbeinküste und Benin arbeiten heute in Krankenhäusern, Altenheimen, Sozialstationen, in pastoralen Diensten, mit Obdachlosen, Behinderten und in der Hospizarbeit.

 

Lebensform
Die Gemeinschaft der Töchter des hl. Kamillus arbeitet als internationale Gemeinschaft, die den Auftrag Jesu Christi: "Heilt die Kranken und verkündigt das Evangelium" (LK 9, 2) zu verwirklichen sucht. Quelle und Mitte ihrer Gemeinschaft und Arbeit ist die Eucharistie und das Gebet.

 

Aufnahme und Ausbildung
Aufgenommen werden können Frauen, die sich berufen fühlen, mit Menschen zu arbeiten, besonders mit Kranken, Behinderten und Alten. Die Ausbildung für das religiöse Leben beinhaltet 1 Jahr Postulat, 2 Jahre Noviziat. Nach der 1. Profess folgt das Juniorat, das seinen Abschluss in der ewigen Profess findet. Dem Postulat kann ein Kennenlernen "Tage im Kloster" vorausgehen.

Kontaktadressen
Mutterhaus
Casa Generalizia
Istituto "Figlie di San Camillo"
Villa Immacolata
Via Anagnina 18
I - 00046 Grottaferrata (Roma)
Tel. 0039/06/9411927 und 94315341
Fax: 0039/06/94315634

 

Provinzialat (mit Noviziat u. Kamillus-Klinik)
Hospitalstr. 6
53567 Asbach
Tel.: 02683/59-0
Fax: 02683/59-598
E-Mail: info@kamillus.org