Start Kontakt Sitemap

Steyler Missionare

Entstehung und Aufgabe:
Gegründet wurde die Niederlassung der Steyler Missionsgesellschaft in St. Augustin am 3. 12. 1913 zunächst als Erholungshaus für in Heimaturlaub weilende Missionare, außerdem für junge Ordenspriester, die an der nahe gelegenen Universität Bonn ein Spezialstudium absolvierten. Aus den bescheidenen Anfängen entwickelte sich ein Missionspriesterseminar zur Ausbildung des ordenseigenen Klerus in einer voll ausgebauten Philosophisch-Theologischen Hochschule. Im Aufbaustudium befinden sich zur Zeit 14 Lizentianden und 13 Doktoranden. Die Hochschule hatte im WS 1998/99 121 Hörer und Hörerinnen. Einsatzgebiete: Die Kommunität von St. Augustin ist international. Sie besteht aus 50 Priestern, 17 Brüdern und 31 Fratres. Viele Patres sind Dozenten an der ordenseigenen Hochschule oder arbeiten in den verschiedenen Instituten auf dem Campus, die sich im Lauf der Zeit in St. Augustin angesiedelt haben und eng mit dem Studien- und Lehrbetrieb verbunden sind. Es sind dies: das Missionswissenschaftliche Institut, das Anthropos-Institut für ethnologische und linguistische Studien, die Monumenta Serica für sinologische Forschung, das China-Zentrum, von einigen Mitgliedern des Deutschen Katholischen Missionsrates gegründet, das in den Bereichen der Information und Bewusstseinsbildung über China arbeitet sowie der Förderung von Begegnung und Austausch zwischen den Kulturen und Religionen im Westen und in China dient. Seit etwa zehn Jahren bemüht sich die Ordensleitung um junge Mitbrüder aus osteuropäischen und überseeischen Ländern, die an der Hochschule St. Augustin ihr Theologiestudium fortsetzen. Diese ausländischen SVD-Fratres kommen aus Indien, Indonesien, Philippinen, Polen, Slowakei, Togo. Auch studieren seit einigen Jahren chinesische Seminaristen in St. Augustin, die auf Wunsch ihrer Bischöfe hier Theologie studieren, um dann in ihren Heimatdiözesen eingesetzt zu werden.

 

Lebensform:
Die Steyler Missionare sind eine klerikale Gemeinschaft päpstlichen Rechtes mit öffentlichen Gelübden, bestehend aus Priestern und Brüdern. Sie verstehen sich als Missionare und Ordensmänner. Der jeweilige missionarische Dienst bestimmt die Lebensform. Der Gemeinschaftscharakter dieses Lebensstils gehört wesentlich zur Grundausrichtung der SVD. Sie arbeitet in international besetzten Gruppen in 58 Ländern. Die Steyler Missionare zählen zur Zeit knapp 6000 Mitglieder aus 62 Herkunftsländern. Schwerpunkte ihres Dienstes sind weltkirchliche Bewusstseinsbildung, Bibelapostolat, Medienarbeit und Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

 

Aufnahme und Ausbildung:
St. Augustin ist in erster Linie ein Ausbildungshaus; der Ausbildung des ordenseigenen Nachwuchses kommt dabei Priorität zu, wenngleich auch Externe (Männer und Frauen) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule SVD St. Augustin studieren. Die Studiengänge, Prüfungen und akademischen Grade sind kirchlich wie staatlich anerkannt. Die Hochschule dient der Lehre und Forschung im Gesamtbereich der theologischen Wissenschaften. Das Studium schließt mit dem Diplom im Fach Katholische Theologie. Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums ist die allgemeine Hochschulreife oder eine adäquate Vorbildung.

 

Kontaktadresse:
Missionspriesterseminar St. Augustin
Herrn Pater Rektor
Arnold-Janssen-Straße 30
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/23 72 81
Fax: 02241/23 76 42