Admissio und Institutio 2018

„Ich bin bereit“! Mit diesem Ausspruch treten Seminaristen vor ihren Bischof und bringen ihre Gewissheit zum Ausdruck, dass Gott sie ruft, Priester zu werden. Mit Freude und Sicherheit stellten sich dieses Jahr drei unserer Brüder zur Verfügung, um zu den Heiligen Weihen zugelassen zu werden. Am 30. April erteilte Kardinal Woelki im Rahmen einer Eucharistiefeier Marek Osiecki (30, Grabowiec, Polen), Javier Cenoz (22, Pamplona, Spanien) und Francesco Tabacco (23, Avezzano, Italien) die Admissio ad ordines und nahm sie so feierlich unter die Weihekandidaten des Erzbistums Köln auf. Von nun an sind sie an ihrer priesterlichen Kleidung zu erkennen. Carlo Cincavalli (29, Bari, Italien), Daniel Florentino Barbosa (26, Brasilia, Brasilien), Luis Aquino Mercedes (36, Santo Domingo, Dominikanische Republik) und Rafal Liebesbach (38, Kalisz, Polen) wurden von ihm mit dem Lektorat und Akolythat beauftragt.

Die Freude und die Dankbarkeit fanden ihren Ausdruck auch nicht zuletzt in dem großen, feierlichen Abendessen zusammen mit dem Kardinal und weiteren 115 Gästen, unter denen sich Familien, Gemeinschaften und Freunde der sechs Seminaristen befanden.