Unser Projekt zu Weihnachten 2010: Munkeby

Adventbrief 2010-Anhang
Es ist sehr seltsam: Während sich der Konvent der Benediktiner in Siegburg - Mitglieder dieses Ordens lebten und beteten dort seit 1064 am Grab des hl. Anno - von diesem Ort zurückzieht, findet der Konvent in Citeaux den Mut, vier Mönche nach Norwegen zu entsenden, obschon dieses berühmte Kloster seit 500 Jahren keine neue Gründung mehr riskiert hatte.
 
Unser Foto zeigt die Mönche Frère Joel (56), Frère Cyrill (83), und Frère Bruno (34), als sie am 14. September 2009, ein großes Holzkreuz aufrichten. Abt Olivier Quenardel hatte es aus Frankreich zu jenem Tag mitgebracht, an dem das Gebäude gesegnet werden konnte, in dem sie derzeit wohnen.
 
Nun kam Ende September Herr Masek aus Paris, der „Schatzmeister“ der Mönche: Sie möchten möglichst bald aus ihrem jetzigen Domizil, das dann Gästehaus werden soll, in das richtige Kloster einziehen. Die richtigen Gebäude sind für eine klösterliche Gemeinschaft kein Luxus, sondern aus vielerlei Gründen eine Notwendigkeit. Das Gästehaus steht, das Kloster möchte gebaut werden. Unser Werk ist angefragt, ob wir 2011 und 2012 jeweils 75.000 Euro dazu beitragen können. Die Antwort wird von Ihrem Echo auf diesen Brief abhängen. Für eine gezielte Spende vermerken Sie bitte auf Ihrer Überweisung: „Munkeby“.
 
Adventbrief 2010-Anhang 2
 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum