Start Kontakt Sitemap

Bilanzsummen und transparente Zahlen

Das Stiftungszentrum im Generalvikariat verwaltet und betreut die vom Erzbistum Köln selbst errichteten oder verwalteten kirchlichen Stiftungen. Es koordiniert die Anlage und den Erhalt des Vermögens und weist die Erträge ihren bestimmungsgemäßen Verwendungen zu.


Zudem berät das Stiftungszentrum rund um die Themen Stiften, spenden, Gutes tun und wickelt Nachlässe und Vermächtnisse ab.

 

Die Stiftungen umfassen ein weites Spektrum an Förderzwecken: Vom sozial-karitativen Bereich, über Bildung und Kultur, bis hin zu Denkmalschutz, Umwelt und Wissenschaft, auch die Förderung der Priesterausbildung ist ein wichtiges Thema bei den Stiftungen. Es werden dort Bereiche gefördert, die staatliche Institutionen längst nicht mehr abdecken.

 

Mit den Erträgen der Stiftungen und Vermögen werden jährlich gefördert:

• Knapp 100 Projekte im Erzbistum Köln und weltweit
• 100 Einzelfallhilfen für Menschen in konkreten Notsituationen

 

Das Stiftungszentrum betreut drei als gemeinnützig anerkannte rechtlich selbstständige Stiftungen: Die Erzbischöfliche Stiftung als Dach weiterer Treuhandstiftungen und zweckgebundener Zustiftungen (Stiftungsfonds), die Domradio- und Medienstiftung sowie die Erwin Pougin Stiftung. Die Jahresabschlüsse der drei rechtlich selbstständigen Stiftungen werden jährlich von externen Wirtschaftsprüfern testiert. Ebenfalls betreut das Erzbistum Köln insgesamt 98 Sondervermögen mit einem Gesamtvolumen von rund 219 Mio. Euro. Dabei handelt es sich um Schenkungen, Nachlässe oder ähnliche Zuwendungen. Sie werden ähnlich wie Stiftungen verwaltet und getrennt vom Bistumsvermögen angelegt und bewirtschaftet. Die Sondervermögen unterliegen auch der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer.

 

Eine detaillierte Aufstellung der Vermögenswerte kann jeweils im jährlichen Finanzbericht eingesehen werden.

 

Möchten Sie mehr erfahren? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Klicken Sie einfach hier.