Start Kontakt Sitemap

01. Warum soll die Haus- und Mietverwaltung auf externe Dienstleister übertragen werden?

Drei Gründe führten zur Verlagerung der Haus- und Mietverwaltung:

  1. Viele KV/KGV-Mitglieder und leitende Pfarrer haben den Wunsch, von dieser zeitaufwendigen und verantwortungsvollen Aufgabe wirksam entlastet zu werden. Gerade durch Fusionen von Kirchengemeinden ist das Arbeitsaufkommen stark gestiegen. Komplexe Themen wie Mietpreisbremse, Betriebskostenabrechnung oder Energieeinsparverordnung verstärken Verantwortlichkeiten und Risiken und damit auch den Aufwand.
  2. Die Rendanturen werden von den Gemeinden heute in sehr unterschiedlicher Intensität um Unterstützung gebeten. Das erschwert die Ressourcenplanung der Rendanturen –in der Haus- und Mietverwaltung und auch in weiteren Fachbereichen. Die zumeist kleinen Fachbereiche in den Rendanturen können nicht hinreichend verlässlich den Service bieten, wie er von spezialisierten Anbietern erwartet werden kann, deren Kerngeschäft die Haus- und Mietverwaltung ist.
  3. Die überwiegend guten Erfahrungen bestärken in bereits bestehenden Kooperationen von Kirchengemeinden mit externen Haus- und Mietverwaltungen die Entscheidung zur Auslagerung. So berichten viele Kirchenvorstände von spürbarer Entlastung.

Zurück