Start Kontakt Sitemap

01. Warum wird die Liegenschaftsverwaltung zentralisiert?

15. Juni 2016

Drei Gründe waren ausschlaggebend für die Zusammenführung in einer Servicestellung:

  1. Die Rendanturen werden von den Gemeinden heute in sehr unterschiedlicher Intensität um Unterstützung gebeten. Das erschwert die Ressourcenplanung in den Rendanturen – auch in den Liegenschaftsverwaltungen. Eine angemessene Vertretung kann so in vielen Fällen nicht sichergestellt werden, was bei Ausfällen einzelner Mitarbeitender schnell dazu führt, dass Vorgänge nicht sach- oder zeitgerecht bearbeitet werden.
  2. Seit einigen Jahren zeigen sich große Verfahrens- und Qualitätsunterschiede zwischen den Rendanturen bei der Bearbeitung der verschiedenen Vorgänge.
  3. Die Liegenschaftsverwaltung ist eine Aufgabe, für die eine hohe Spezialkompetenz aufgebaut und vorgehalten werden muss. Dies umfasst unter anderem zahlreiche gesetzliche Regelungen und Anforderungen, aber auch detaillierte Kenntnisse und die regelmäßige Anwendung eines speziellen Verwaltungsprogrammes.

Durch die Bündelung der Liegenschaftsverwaltung in einer größeren Organisationseinheit kann ein breites und tieferes Dienstleistungsspektrum mit mehr Fachkompetenz angeboten werden. Dies ermöglicht zugleich eine einheitliche Steuerung und damit die Entwicklung bzw. den Ausbau verbindlicher Bearbeitungsstandards. Außerdem sind Vertretungsregelungen möglich, die eine sach- und fachgerechte Bearbeitung ermöglichen. Risiken werden minimiert und nicht zuletzt kann eine gebündelte Verwaltung wirtschaftlicher arbeiten. Die Kosten für die Zusammenführung sowie den Aufbau und Betrieb der Servicestelle trägt komplett das Erzbistum.

Zurück