Start Kontakt Sitemap
Panorama Köln

Thomas Kesseler

unabhängig

Skulptur und Malerei
mit Wachs gemalt und modelliert

Ausstellungseröffnung: 03.09.2012, 19:00 Uhr
03. September 2012 - 01. Oktober 2012 ganztägig geöffnet
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str.1, 50667 Köln

Die Ausstellung Thomas Kesselers im Maternushaus zeigt das breite Spektrum des Düsseldorfer Künstlers. Da sieht man monochrome Farbtafeln und abstrakte Skulpturen, teils wandgroße Gemälde, die den Raum farbig überfluten, neben gegenständlichen Skulpturen und einzelnen Vorzeichnungen. Abstraktheit der Farbe trifft auf Gegenständlichkeit der Skulptur.
„Kesselers Bilder und Räume vermitteln reine Farbenergie. Waren die frühen Gemälde des Künstlers, von denen er hier das großformatige Bild der Uta von Naumburg zeigt, noch Abbildungen von Räumen, so konzentrieren sich seine Bilder seit über 20 Jahren auf die Farbe an sich. In seinen Wandbildern, Glasinstallationen und Gemälden arbeitet er mit architektonischen Motiven wie Tor und Fenster. Die Flächen wirken wie die Wände des Raumes selbst, die sich in weite, farbige Welten öffnen. Auch finden
sich geometrische Formen, angeschnittene Kreise oder Farbkuben, deren Dynamik aus dem Bild auf den Raum überzugreifen scheint. In der Werkgruppe der monochromen Arbeiten verzichtet Kesseler auf räumliche Verweise. Die Raumillusion wird allein durch die Farbe erzeugt. Seine Bilder suggerieren Tiefe, zeugen von Anfang und Ende und nehmen den Betrachter allseitig gefangen. Sie können als Stilleben oder Farbstilleben gesehen werden, als Verweise auf die Alltäglichkeit der Existenz.“


Zit. aus: Jutta Kleinknecht, kraft der farbe, in: Thomas Kesseler, Farbkraft, Ausstellungskatalog Essen, Bochum, Köln, 2012

Künstler-Union-Köln

Künstlerseelsorge im Erzbistum Köln Prälat Josef Sauerborn Marzellenstraße 32 50668 Köln T 0221 1642 1227 F 0221 1642 1226