Start Kontakt Sitemap
Panorama Köln

Biografie Irmgard Kramer

Irmgard Kramer lebt und arbeitet in Düsseldorf.

 

1946 geboren in Kamp-Lintfort
1967 – 1968                    

Schriftsetzerpraktikum bei der Druckerei Pannen, Moers
1968 – 1969                    

Werkkunstschule Krefeld
1969 – 1976                    

Studium der freien Grafk an der Kunstakademie
Düsseldorf bei Prof. Rolf Sackenheim
1977 – 2000                    

Dozentin für Druckgrafk bei ASG Bildungsforum, Düsseldorf
1980 – 1983                    

Zeichnerin im Bot. Garten und Botanik II, Heinrich-Heine-Universität Düsselorf
1990 – 2008                    

Atelier im Städtischen Atelierhaus Lierenfelder Str. 39, Düsseldorf
2008                  

Atelier im Städtischen Atelierhaus Walzwerkstr. 14, Düsseldorf
1994 / 1996 / 2001

Artist in residence, Ein Hod, Israel, Künstleraustauschprogramm
der Stadt Düsseldorf
Reisen durch den Negev und den Sinai
1995                     

Bronzemedaille der Biennale Alexandria, Ägypten
1997                     

Goldmedaille der Universität Alexandria, Ägypten
2000                     

Reise nach Patagonien und Brasilien
2003                     

Teilnahme am Symposium der Druckgrafk in Kairo, auf Einladung des
ägyptischen Kulturministeriums, verbunden mit Reisen durch Ägypten
2007 / 2008 / 2010 / 2014

Aufenthalte in der Cité Internationale des Arts, Paris

Mitgliedschaften

seit 2008

Verein der Düsseldorfer Künstler gegr. 1844
seit 1989

IG Medien, ab 2001 ver.di, Fachgruppe Bildende
Kunst, 1992 - 2006 Vorstandsarbeit

1988 – 1993

Internationaler Kunst- und Literaturverein
(Interkuli), Gründungs- und Vorstandsmitglied,
Realisierung gemeinsamer Projekte und Ausstellungen

seit 1983

BBK Düsseldorf e. V., Vorstandsarbeit

von 2008 - 2010 als Beisitzer, 2010 - 2016 ordentliches
Vorstandsmitglied im geschäftsführenden Vorstand

Veröffentlichungen

„Schnittwege“ Hommage an Horst-Dieter Gölzenleuchter zum 65. Geburtstag, 2009, Universitätsverlag Dr. N. Brockmeyer,
ISBN 978-3-8196-0729-5 wg951

---

Edition 66, Hans-Jürgen Bulkowski „Es ist wie es ist, und wie“ Atelierverlag Andernach, 2008 , ISBN 3-921042-64x

---
Kalliope; Zeitschrift für Literatur und Kunst, Heft IV, 2008, Bernstein Verlag, ISBN 978-3-939431-35-0

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017               

Reisen, Maternushaus, Köln, Künstler-Union-Köln
2015               

Unterwegs, RB Art Roland Brozio, Grevenbroich
2012               

Son de la ville - glückliche Momente,
HWL              

Galerie und Edition, Düsseldorf
2007               

Jenseits der Worte, RB Art Roland Brozio, Grevenbroich
2006               

Gegen die Zeit, Galerie der Sparkasse Plettenberg
2004               

Haifsch in der Wüste, Ballhaus im Nordpark, Düsseldorf
2003               

Für den Moment, Altes Rathaus, Kaarst
2002               

Leukämie-Liga e.V., Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
2001               

Ein Hod, Israel
2001               

Ima adama, Atelier am Eck, Düsseldorf
2001               

Terra brasilis, HWL Galerie und Edition, Düsseldorf
2000               

Bewegung, Ballhaus im Nordpark, Düsseldorf,
1997               

Ein Hauch von Ewigkeit, Apostelkirche
1996               

Ein Hod, Israel
1996               

zwischen Stein und Stern, Deutsche Bank, Düsseldorf, Erkrath
1994               

Ein Hod, Israel
1991               

Zeitkritik, Bürgerhaus Reisholz, Düsseldorf
1983               

Grafken, Polizeipräsidium Düsseldorf

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017               

Entre nous - Entre vous - Entrevue, Le Prieuré, Ville franche de Rouergue, Fr
2016              

Flussauf – Flussab, BBK Frankfurt a. Main
2015               

Kulturelle Landpartie, Gallerygnaegy, Dannenberg
2014               

10 Jahre „Das Zündblättchen“, Albrechtsburg, Meißen
hier und da – yma ac acw - here and there,
Level 1Gallery, Rhondda Heritage Centre;
Mid Wales Arts Centre, Caersws;
Gas Gallery, Aberystwyth, GB
2012               

Große Ostbayerische Kunstausstellung,
Städt. Galerie Im leeren Beutel, Regensburg
2011                

More light – less shadow, Kulturabteilung, Ägyptische
Botschaft, Wien, A
2010               

Klang – Zeichen – Farbe, Kulturabteilung, Ägyptische
Botschaft, Wien, A
2009               

Zündblättchen, Kunstverein Meissen
2008               

Galerie im Luisenhof, Bochum
2005               

Alcheial, Galerie Nothburga, Innsbruck, A
2005               

Art of printing, Chagall House, Haifa, Israel
2003               

Point of Departure, Ein Hod Artists Village Gallery, Ein Hod, Il
2003

Internationale Druckgrafktriennale,
Museum of Modern Art, Kairo, Et
2002               

Weiß, Willicher Kunstverein, Schloss Neersen, Willich-Neersen
2000               

Millennium Dawning, Reading, GB
2000               

Internationale Druckgrafktriennale,
Museum of Modern Art, Kairo, Et
1999               

Escondrios, Feital, Galeria Municipal,
Aveiro und Casa Tait, Porto, P
1998               

Wege sind viele, Kunstkreis Landshut
1998               

Mifgash, Landtag NRW, Düsseldorf
1997               

Dubl Dwa, Polytechnisches Museum, Moskau, Rus
1997               

Internationale Druckgrafktriennale,
Museum of Modern Art, Kairo, Et
1996               

Künstlerinnen aus 7 Ländern, Kunstmuseum Györ, H
1995               

Offene Grenzen, Kunstforum BBK, Düsseldorf                        

Galerija Karas HDLU, Zagreb, Hr
1994               

Sammlung Rolf Sackenheim, Veste Coburg
1992               

Artchange Düsseldorf – Tilburg, Tilburg, NL
1991               

Symposium der Landschaft, Kirn
1990               

Vier Künstler aus NRW, Kunstzentrum Bosener Mühle, Bosen
1989               

Die Idee ist gut, Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf
1988               

Galerie G. Begasse, Düsseldorf
1985               

Begegnung mit Künstlern und Literaten,
Schloß Garath, Düsseldorf
1975               

Musée des Beaux Arts, Alexandria, Ägypten

Projekte / Installationen

2011               

Kramer & Krajewski Catania – Das Projekt, Düsseldorf
1997               

Auftauchstation Pool - Kunst im Wellenbad, Düsseldorf
1996               

Düsseldorfer Stadttor – Kunstwerkstadt
1994               

Frei-Raum, Bertha-von-Suttner-Platz, Düsseldorf
1993               

Sand-Sieben, WBZ Düsseldorf
1992               

3 Häuser weiter, Werkstatt Burghard Schumann, Düsseldorf,
1991               

Projekt „Little Akademie“, Düsseldorf

Arbeiten u.a. im Besitz von

Musée des Beaux Arts, Alexandria/Ägypten,
Kupferstichkabinett Veste Coburg,
Museum Györ/Ungarn,
National Centre of Fine Arts, Kairo/Ägypten,
Kulturamt der Stadt Düsseldorf,
Leukämie-Liga, Düsseldorf.

Kontakt

Irmgard Kramer

 

Mobil 0178-7606218

 

E-Mail: irmgard.kramer@web.de

 

www.bbk-kunstforum.de
www.duesseldorf.de/kulturamt/kuenstlerverzeichnis.html

Künstler-Union-Köln

Künstlerseelsorge im Erzbistum Köln Prälat Josef Sauerborn Marzellenstraße 32 50668 Köln T 0221 1642 1227 F 0221 1642 1226