Start Kontakt Sitemap

Schulpastoral

Erzbischöfliches Generalvikariat Schulpastoral und Hochschulen Abt. 330 50606 Köln T 0221 1642 3795 F 0221 1642 3924 bernhard.mosbacher@erzbistum-koeln.de

Stefanie Bartsch

Für die Regionen Bonn, Euskirchen

 

E-mail an: Stefanie Bartsch 

 

Stefanie Bartsch, Pastoralreferentin i.d. Schulpastoral
Schulreferat Bonn, Gangolfstraße 12-14, 53111 Bonn, Tel.: 0228-985 88 73

 

"Schulpastoral bedeutet für mich: mit allen, die im Lebens- und Lernraum Schule unterwegs sind, Ideen und Möglichkeiten zu entwickeln, Gottes Spuren zu entdecken und im Miteinander spürbar werden zu lassen. Das kann in den unterschiedlichen Schulformen auf je eigene Weise erfolgen. Patentrezepte gibt es nicht und Gottes Geist weht bekanntlich wo er will. Durch die ständig neuen Anforderungen im Feld Schule verstehe ich meinen Dienst dort als unterstützend und begleitend und habe vor allem Freude daran, gemeinsam vor Ort Dinge zu entwickeln.

Ich bin seit 1995 als Pastoralreferentin im Erzbistum Köln tätig. Meine bisherigen Arbeitsbereiche lagen in Gemeinden in Köln und Wuppertal und in der Krankenhausseelsorge."

 
N.N.

Für die Regionen Rhein-Sieg-Kreis lrh. und Rhein-Erft-Kreis

 

 

 

N.N.
Schulreferat Rhein-Erft-Kreis, Domackerstr. 54, 50127 Bergheim, Tel.: 02271/908114

 

 

 

Für die Regionen Düsseldorf und Rhein-Kreis Neuss

E-mail an: Elke Chladek

Elke Chladek, Gemeindereferentin i.d. Schulpastoral
Schulreferat Düsseldorf, Rochusmarkt 5, 40479 Düsseldorf, Tel.: 0211/22065693

"Schulpastoral ist für mich das Bemühen, Menschen in der Schule Gelegenheit zu geben, Lebensorientierung aus dem Glauben zu erfahren. Schulpastoral kann „Räume“ eröffnen, die Botschaft Gottes im Schulalltag lebendig werden zu lassen. Mein Name ist Elke Chladek und ich bin Gemeindereferentin. Über 20 Jahre habe ich in verschiedenen Pfarrverbänden, zunächst in Wuppertal, dann in Düsseldorf, gearbeitet und gelebt. Seit 10 Jahren war ich gleichzeitig als Religionslehrerin tätig. In den letzten Jahren ist mir immer bewusster geworden, dass wir eine „Geh-hin-Kirche“ werden müssen. Und so möchte ich in den Schulen vor Ort, Kirche und Glauben erlebbar und vor allem spürbar machen."

 

Für die Regionen Köln und Leverkusen

 

 

Thomas Bruns, Pastoralreferent i.d. Schulpastoral
Schulreferat Köln, Domkloster 3, 50667 Köln, Tel.: 0221/925847-91

 

"Schulpastoral heißt für mich: Elemente im Schulleben zu integrieren, in denen Gott für Schüler und Lehrer erlebbar wird. Mir ist es wichtig, ein Bewusstsein dafür zu wecken, dass Gott den Lebensraum Schule durchdringt, dass ER in jedem von uns da ist und zum Leben erwachen möchte. Schulpastoral ist bewertungsfrei; alle dürfen als Kinder Gottes einfach da sein. Anliegen ist mir, Lehrende durch Beratung und Begleitung zu schulpastoralem Handeln zu ermutigen und zu qualifizieren. Meine Leidenschaft ist die Musik, die das Herz füreinander und für Gott öffnen kann.

Als Pastoralreferent habe ich 19 Jahre in Gemeinden in Neunkirchen-Seelscheid und Köln gearbeitet, seit September 2017 bin ich in der Schulpastoral unterwegs."

 

N.N.

Für die Regionen Oberbergischer und Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis rrh. und Altenkirchen

 

N.N.
Schulreferat in den Kreisdekanaten Oberbergischer und Rheinisch-Bergischer Kreis,

Paffrather Str. 7 – 9, 51465 Bergisch Gladbach, Tel.: 02202/959788-22


 

Bernd Foitzik

Für die Regionen Wuppertal, Remscheid, Solingen und Mettmann

E-mail an: Bernd Foitzik

 

Bernd Foitzik, Gemeindereferent i.d. Schulpastoral

Schulreferat Wuppertal, Laurentiusstr. 7, 42103 Wuppertal, Tel.: 0202/69516805

 

"Schulpastoral heißt für mich, Glauben in der Schule praktisch erlebbar zu machen. Mit kreativen, musikalischen Mitteln den Schülern und Lehrern Gott und Glauben näher zu bringen und dabei gemeinsam glaubend vor Gott zu stehen, ist dabei mein Anliegen. Gleichzeitig möchte ich Lehrern eine pastorale Begleitung ermöglichen, um in ihrem immer umfangreicherem Schulalltag bestehen zu können. Nach meinem Studium in Paderborn arbeite ich als Gemeindereferent seit 1992 im Erzbistum Köln. Zuerst in Leverkusen, dann in Wuppertal und zuletzt in Remscheid. In meinen 16 Jahren in Remscheid konnte ich die zukunftsweisende Wichtigkeit der Verbindung von Schule und Gemeinde erfahren."