Start Kontakt Sitemap

Details zur Bestattung von Kardinal Meisner

Erzbistum Köln - Bestattung am Samstag - aktualisiert am 14. Juli
14. Juli 2017; (pek170712-mth)

In der Bischofsgruft des Kölner Doms wird Kardinal Meisner am 15. Juli bestattet.

Ein schlichtes Holzkreuz aus seiner Heimat

Köln. Kardinal Joachim Meisner wird am Samstag, 15. Juli, im Hohen Dom zu Köln bestattet. Der Alt-Erzbischof ist bereits im violetten Messgewand in einen schlichten Sarg aus Eiche gelegt worden. Er trägt seinen Bischofsring und das Pallium. Auch eine Mitra wurde mit in den Sarg gelegt. Das Brustkreuz, das Kardinal Meisner selbst für die Bestattung bestimmt hat, ist ein schlichtes Holzkreuz, in das ein Kreuz aus Nephrit, einer Mineralie aus seiner Heimat, eingearbeitet ist. In den Sarg wurden außerdem Kopien der Urkunden von seiner Taufe, Firmung, Priester- und Bischofsweihe. Diese Urkunden verwahrte er Zeit seines Lebens in einem Kästchen auf, das er „seine Bundeslade“ nannte und von der er häufig erzählte.

 

Prozession zum Dom

Der Dom wird bereits um 8.30 Uhr geöffnet und ist für Gläubige frei zugänglich. Einige Bänke sind für Familie, Vertreter aus Politik und Gesellschaft sowie Menschen mit Behinderungen reserviert. Die Prozession setzt sich um 9.15 Uhr an St. Gereon in Bewegung. Voran geht die Kreuzgruppe mit Ministranten, dann folgen die Fahnenträger von Vereinen und Verbänden sowie Seminaristen, Diakone, Priester, das Domkapitel und Bischöfe. Direkt vor dem Sarg geht der derzeitige Erzbischof von Köln Rainer Maria Kardinal Woelki. Der Leichenwagen wird von den Maltesern, Grabesrittern und Mitarbeitern der Dombauhütte begleitet. Direkt hinter dem Leichenwagen gehen zwei der engsten Mitarbeiter Meisners. Sein letzter Sekretär Monsignore Oliver Boss wird den Bischofsstab mit der Krümme nach unten tragen. Sein langjähriger Fahrer Roman Dolecki trägt eine Mitra. Ihnen schließen sich die Familienangehörigen des verstorbenen Kardinals und Vertreter des politischen und gesellschaftlichen Lebens an.

 

Prozessionsweg: Gereonskloster, Christophstr., Gereonstr., Unter Sachsenhausen, Kreisverkehr Marzellenstr., Komödienstr., Kardinal-Höffner-Platz, Domplatte

 

Karinal Erdö predigt bei Exequien

Kardinal Woelki wird die um 10 Uhr beginnenden Exequien leiten. Auf Einladung von Kardinal Woelki wird der langjährige Freund Meisners, Erzbischof Peter Kardinal Erdö aus Esztergom-Budapest und Primas von Ungarn, predigen. Auch die musikalische Gestaltung orientiert sich am Leben des verstorbenen Kardinals. Die Lieder „Adeste fideles“ und „Segne du Maria“ wurden von Kardinal Meisner ausdrücklich gewünscht. Meisner liebte die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart, aus der nun auch Teile vorgetragen werden. Singen werden der Mädchenchor, die Herren des Domchores, die Domkantorei und das Vokalensemble Kölner Dom. Die Beisetzung findet am Ende des Gottesdienstes in der Bischofsgruft statt. Informationen zum Ablauf der Feierlichkeiten werden laufend auf www.erzbistum-koeln.de/news/Ablauf-der-Trauerfeierlichkeiten-fuer-Kardinal-Meisner aktualisiert.


Hinweis: Am Dom wird es die üblichen Sicherheits- und Taschenkontrollen geben. Mehr Infos unter www.koelner-dom.de/informationen/sicherheitsvorkehrungen

  

Aktualisiert: Zahlreiche Gäste aus Politik und Kirche

Köln. Zur Bestattung von Kardinal Meisner werden am Samstag zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft erwartet. Konzelebrieren werden unter anderem der Apostolische Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Erzbischof Reinhard Kardinal Marx sowie Erzbischof Peter Kardinal Erdö aus Budapest (Ungarn), der auch die Predigt halten wird. Einen aktualisierten Auszug der Gästeliste senden wir Ihnen mit dieser Mitteilung zu. Eine Liste mit weiteren zu erwartenden Gästen finden Sie bei den Dateianhängen.


Auszug aus der Gästeliste (Stand 14. Juli):

Apostolischer Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterovic

Erzbischof Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender Deutsche Bischofskonferenz

Erzbischof Heiner Koch, Berlin

Erzbischof Hans-Josef Becker, Paderborn

Erzbischof em. Werner Thissen, Hamburg

Kardinal Peter Erdö, Budapest

Kardinal Dominik Duka, Prag

Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Rom

Kurienkardinal Paul Josef Cordes

Erzbischof Georg Gänswein, Rom

Erzbischof Jean-Claude Hollerich, Luxemburg

Erzbischof Ioan Robu, Bukarest

Erzbischof Eugenijus Bartulis, Šiauliai

Erzbischof em. Fernand Franck, Luxemburg

Erzbischof em. Adrianus Johannes Kardinal Simonis, Lisse/ Niederlande

Erzbischof em. Friedrich Kardinal Wetter, München und Freising

Erzbischof em. Robert Zollitsch, Freiburg

Präses Manfred Rekowski, Evangelische Kirche im Rheinland

Metropolit Augoustinos, Metropolit der griechisch-orthodoxen Metropolie von Deutschland, Bonn

Erzpriester Constatin Miron, Köln

Bischöfe der Suffraganbistümer des Erzbistums Köln

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet

NRW-Ministerin für Schule und Weiterbildung Yvonne Gebauer

Bernd Petelkau MdL, Fraktionsvorsitzender

Martin Börschel MdL

Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke

Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Köln

Oberbürgermeister Uwe Richrath, Leverkusen

Oberbürgermeister und 1. Vorsitzender Diözesanrat Tim O. Kurzbach, Solingen

Bürgermeister Reinhard Limbach, Bonn

Cornel Hüsch, 2. Vorsitzender Diözesanrat

Thomas Nickel, Diözesanrat

Angehörige und Freunde von Joachim Kardinal Meisner

 

Datei-Anhänge:

Links:

Zurück

 

† Kardinal Meisner: Tod und Trauerfeierlichkeiten

Ablauf der Trauerfeierlichkeiten für Kardinal Meisner

07.07.17 - Aufbahrung ab 7. Juli in St. Gereon Köln - Bestattung am 15. Juli im Kölner Dom mehr

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de