Start Kontakt Stellenbörse Sitemap

Verabschiedung von Weihbischof (em.) Manfred Melzer

Erzbistum Köln - Kölner Dom - Pastoralbezirk Mitte
10. Januar 2016; (pek160110)

 

Zur Verabschiedung dankte Kardinal Woelki Weihbischof em. Manfred Melzer am 10. Januar von ganzem Herzen für seinen fast 20-jährigen bischöflichen Dienst im Erzbistum Köln. In den langen Jahren seines Dienstes habe er ihn immer als einen treuen, zuverlässigen und glaubwürdigen Mitbruder erlebt. „Vielen Menschen ist er in diesen Jahren zum Segen geworden“, so der Erzbischof.

 

Als Weihbischof wird zukünftig der neugeweihte Rolf Steinhäuser für die Menschen im Pastoralbezirk Mitte mit der Stadt Köln, der Stadt Leverkusen und dem Rhein-Erft-Kreis zuständig sein. Er übernimmt damit die Aufgabe von Weihbischof Manfred Melzer, der am 5. Juni 2015 in den Ruhestand gegangen ist und gleichzeitig am 10. Januar verabschiedet wurde.

 

Christ zu sein ist wichtiger als Bischof zu sein

Melzer sprach nach der Weihe seines Nachfolgers persönliche Dankesworte. An Steinhäuser gewandt, sagte er: "Lieber Rolf, ich freue mich mit Dir. Bleib behütet! Ich vertraue Dir die Menschen an, denen ich 20 Jahre lang anvertraut war. Es wird alles gut werden."

 

Es sei ungewöhnlich, am Ambo zu stehen und etwas über sich selbst zu erzählen, so der emeritierte Weihbischof. Er sprach vor dem voll besetzten Dom von seinen Krankheiten, die ihn in den letzten Jahren heimgesucht haben.  "Ich möchte der Gruppe von Menschen danken, die mich im Gebet begleitet haben."

 

Er habe sich immer den Satz des Heiligen Vaters bei seiner Ernennung zu Herzen genommen: "Wenn man gut nachdenkt, bedeutet es mehr, Christ zu sein als Bischof." So habe er auch in seinem Weiheblättchen den Spruch Augustinus' aufgenommen: "Für Euch bin ich Bischof, mit Euch bin ich Christ."

 

Und auch, wenn er sich aufgrund seiner Krankheit nicht mehr hinknien könnte, so knie er doch mit dem Herzen, so Manfred Melzer, emeritierter Weihbischof von Köln. 

 

Weihbischof em. Manfred Melzer

Am 5. Juni 2015 nahm Papst Franziskus das gesundheitsbedingte Rücktrittsgesuch vom Kölner Weihbischof Manfred Melzer an. Manfred Melzer wurde 1944 in Solingen geboren und empfing 1972 die Priesterweihe. Nach der Kaplanszeit in St. Adolfus Düsseldorf war er von 1975 bis 1987 Kaplan und Geheimsekretär bei Kardinal Höffner; 1978 wurde er zusätzlich Domvikar. Nach dem Tod von Kardinal Höffner wurde er 1988 Pfarrer an St. Michael in Waldbröl. 1995 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularbischof von Carinola und Weihbischof in Köln.

 

Seit seiner Bischofsweihe war er beauftragt für den Pastoralbezirk Mitte, der die Stadt Köln, Leverkusen und den Rhein-Erft-Kreis mit insgesamt fast 700.000 Katholiken umfasst. Außerdem war er seit 1995 als Bischofsvikar für die Frauenorden im Erzbistum Köln zuständig.

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de