Start Kontakt Sitemap

Punkte sammeln für eine bessere Öffentlichkeitsarbeit!

Neben wenigen hauptamtlichen sind es vor allem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Öffentlichkeitsarbeit für Gemeinden, kirchliche Verbände und Vereine leisten.

 
Mit der Fortbildungsinitiative „Alle sollen es wissen – Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln“ bieten wir Ihnen eine Qualifizierung aus einem Guss. Inhalte und Umfang verschiedener Qualifizierungsmaßnahmen für Öffentlichkeitsarbeit sind mit den Veranstaltern abgestimmt. Alle Angebote, die sich an diesem Rahmen orientieren, haben das Gütesiegel des Erzbistums Köln.

Curriculum

Die Notwendigkeit von solider und nachhaltiger Öffentlichkeitsarbeit wird im Raum der Kirche kaum mehr bestritten. Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und ergänzen vielfach die seelsorglichen Dienste der Pastoralkräfte in zahlreichen Einsatzfeldern. Die Nachfrage nach „passender" Fortbildung ist entsprechend hoch. Auf diesem Hintergrund entstand das Curriculum zur Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln.

Zielgruppen

Angesprochen werden haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in Pfarrgemeinden/Seelsorgebereichen, Dekanaten,Verbänden und Einrichtungen des Erzbistums, die Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit erwerben oder erweitern wollen.

Ziele

Das Curriculum soll helfen, Fortbildungsangebote zur Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln als abgestimmtes Programm zu initiieren und durch ein diözesan anerkanntes Zertifikat zu qualifizieren. Die Einführung dieses Curriculums sichert die Qualität der einzelnen Maßnahmen für Anbieter und Teilnehmer/innen. Es vermittelt verschiedene Qualifikationen, die sinnvoll aufeinander aufbauen bzw. sich ergänzen.

 

Mit seiner Hilfe können die Teilnehmer/innen der diversen Kurse ihre Fortbildungsbedürfnisse klarer erkennen und die Fortbildungsplanung eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen. Dazu werden aus den Fortbildungsangeboten der Bildungsanbieter im Erzbistum Köln die entsprechenden Maßnahmen ausgewählt.

Wege

Die jeweiligen Kursinhalte sind so praxisnah wie möglich. Die Lernformen sind deswegen an (vorhandener oder zukünftiger) Praxis und Einsatzfeldern der Teilnehmer/innen orientiert. Dabei wird schwerpunktmäßig das Erlernte geübt. Für den Erwerb des Zertifikats sind keine Prüfungen abzulegen, allerdings ist die aktive Beteiligung während der diversen Lernschritte in den Kursen Voraussetzung für eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.

 

Den Teilnehmer/innen wird nahe gelegt, die im Schema dargestellten Kurse im Rahmen des Curriculums von außen nach innen zu durchlaufen - von den Grundlagen zur speziellen Aufgabe. Es können aber auch die Qualifikationsbedürfnisse von Quereinsteigern berücksichtigt werden, die lediglich Spezialkenntnisse benötigen. Gerade dieser Teilnehmerkreis soll durch das Curriculum auf Veranstaltungsangebote zur Vermittlung von Grundlagenwissen aufmerksam werden und angeregt werden, anschließend die erworbenen Kenntnisse durch ein Zertifikat bescheinigen zu lassen.

Ansprechpartner

Ralf Diessner

Referent

Tel:  0221 1642 3407

Fax: 0221 1642 3344

Kontakt

 

 

Angelika Odenthal

Assistenz

Tel:  0221 1642 3944

Fax: 0221 1642 3344

Kontakt

Sebastian Gröters

Referent

Tel:  0221 1642 3153

Fax: 0221 1642 3344

Flyer zur Kursreihe