Wir hatten gefragt:

Was sind Ihre ZEHN großen Wörter des Christentums?

Worum geht es beim christlichen Glauben? Worauf kommt es an? Welche Wörter benennen am ehesten den Kern des Christentums in Lehre und Praxis?

 

Und für einige Monate haben wir so auf einer Internet-Seite „große“ Wörter des Christentums gesammelt – 7.444 sind zusammen gekommen, von Menschen, denen der christliche Glaube am Herzen liegt: von Glaubenssicheren ebenso wie von tastend oder zweifelnd Glaubenden, von engagierten Kirchenmitgliedern ebenso wie von solchen, die nur gelegentlich von ihrer Mitgliedschaft Gebrauch machen, von Suchenden und Fragenden, von jüngeren und älteren Menschen ...
Manche haben nur ein Wort "gespendet", einige haben geklagt, dass nicht genügend Platz auf dem Formular war für ihre lange Liste.

ZEHN große Wörter des Christentums

Das Ergebnis:

Die meistgenannten der ZEHN großen Wörter des Christentums sind allesamt gut biblisch-neutestamentlich fundiert.
Das mit Abstand am häufigsten genannte Wort ist LIEBE, gefolgt von JESUS CHRISTUS. Da kommt einem doch das berühmt Wort von Paulus in den Sinn (1 Kor 13,13):

 

„Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; /doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“

Reizvoll könnte es sein, mit diesen Wörtern weiterzumachen: Eine Meditation, ein Gebet, ein Glaubensbekenntnis zu formulieren. Auf jeden Fall bietet diese Sammlung Anregung zum Nach- und Weiterdenken, zum Meditieren und Notieren. Lassen Sie uns an den Früchten Ihres Nachdenken, Betens, Formulierens teilhaben.

Wir hatten gefragt:

Worum geht es beim christlichen Glauben? Worauf kommt es an? Welche Wörter benennen am ehesten den Kern des Christentums in Lehre und Praxis?

Und für einige Monate haben wir so auf einer Internet-Seite „große“ Wörter des Christentums gesammelt – 7.444 sind zusammen gekommen, von Menschen, denen der christliche Glaube am Herzen liegt: von Glaubenssicheren ebenso wie von tastend oder zweifelnd Glaubenden, von engagierten Kirchenmitgliedern ebenso wie von solchen, die nur gelegentlich von ihrer Mitgliedschaft Gebrauch machen, von Suchenden und Fragenden, von jüngeren und älteren Menschen ...
Manche haben nur ein Wort "gespendet", einige haben geklagt, dass nicht genügend Platz auf dem Formular war für ihre lange Liste.

Postkarte ZEHN große Wörter des Christentums (c) EBK/Riedl
Postkarte ZEHN große Wörter des Christentums (c) EBK/Riedl

Materialien - herunterladen oder bestellen

Material bestellen (Postkarte):
Solange unser Vorrat reicht, schicken wir Ihnen gerne von den Postkarten mit den ZEHN Wörtern kostenlos zu. Wer größere Mengen benötigt, möge bitte den Verwendungszweck angeben. (Die Plakate sind leider vergriffen.)
kKlicken Sie hier, um Ihre Adresse mitzuteilen.

 

 ZEHN - Die Altersverteilung der Teilnehmenden

Die TOP 108

(alle Wörter, die wenigstens 10 mal genannt wurden, in der Reihenfolge ihrer Häufigkeit)


1. Liebe / Nächstenliebe
2. Jesus Christus
3. Hoffnung
4. Glaube
5. Gott
6. Gemeinschaft
7. Vergebung / Verzeihung
8. Auferstehung
9. Barmherzigkeit / barmherzig / erbarmen
10. Vertrauen
Kirche
beten / Gebet
Bibel
Erlösung
Heiliger Geist
Kreuz
Gnade
Freude
Friede
Eucharistie
Leben
Gerechtigkeit
Dreifaltigkeit
Freiheit
Maria / Maria Mutter Gottes
10 Gebote
Sakramente
Toleranz
Zuversicht
Demut
Geborgenheit
Papst
Versöhnung
ewiges Leben
Taufe
Schöpfer / Schöpfung
Evangelium
Ewigkeit
Menschwerdung
Vater
Wahrheit
Nachfolge
Dank / dankbar / Dankbarkeit / danken
Verantwortung
Caritas / Diakonie
Licht
Miteinander
Ostern
Gottesdienst
Freundschaft
Heil
Geist
Mut / mutig
Trost
Beziehung
Güte
Heilung
Gottesliebe
Hilfsbereitschaft
Himmel
Sinn
Solidarität
Umkehr
Gemeinde
Reich Gottes
Treue
Verkündigung
Weihnachten
Kraft
Familie
Gottvertrauen
Hilfe
Hingabe
Mensch / Menschen
Ökumene
Stille
du
Liturgie
Menschlichkeit
Offenbarung
Offenheit
Sündenvergebung
Vater unser
Dialog / Dialogbereitschaft
Kommunion
Respekt
Segen
Weg
Paradies
Ruhe
Sehnsucht
Tod
Bergpredigt
Ehrlichkeit
Engel
Gebote
Heilige
Heimat
Kreuzigung
Teilen
Verständnis / verstehen
Zukunft
achten / Achtsamkeit / Achtung
Frohe Botschaft
Mitgefühl
Tradition
Zweifel