Start Kontakt Sitemap

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"

Menschenwürde hinter Gittern?

Ein Tag in der JVA Wuppertal am 13. September 2018

 

Rund 17.000 Frauen, Männer und Jugendliche befinden sich in NRW derzeit in den Gefängnissen des Landes, sei es in Untersuchungs - oder in Strafhaft.

 

  • Unter welchen Bedingungen leben diese Menschen und wie erleben sie den Freiheitsentzug in der totalen Institution "Knast"?
  • Welche persönlichen Folgen hat die Inhaftierung für den Gefangenen und seine Angehörigen?
  • Ist unter den realen Bedingungen die Umsetzung des gesetzlichen Auftrages zur "Resozialisierung" im Gefängnis tatsächlich möglich?
  • Wie lässt sich die Menschenwürde unter diesen Bedingungen achten?

Diese und viele weitere Fragen werden uns an diesem Tag begleiten.

 

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Besuch der JVA Wuppertal-Ronsdorf. Wir erhalten „Einblick“ hinter Gittern und reden mit Jugendlichen über deren Alltag im Vollzug. Ergänzt werden diese Gespräche durch Begegnungen mit Bediensteten des Allgemeinen Vollzugsdienstes.

Begleitet wird diese Tagesveranstaltung durch den örtlichen Seelsorger der JVA.

 

Termin:                    

13. September 2018, 10 bis 17 Uhr

 

Ort:                            

JVA Wuppertal-Ronsdorf. Die Anreise erfolgt selbstständig. Teilnehmende erhalten rechtzeitig eine Anfahrtsbeschreibung

 

Kosten:                    

15,00 Euro inklusive Mittagessen

 

Anmeldeschluss:  

25. August 2018

 

Leitung:                   

Rainer Dürscheid, Polizeiseelsorger

Online-Anmeldung:

Weitere Infos:

Landespolizeiseelsorger

Rainer Dürscheid

Supervisor DGSv, Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT)

 

Leiter des Referates Polizei-, Feuerwehr- und Notfallseelsorge
Polizeiseelsorger für das Polizeipräsidium Köln

LAFP Brühl, LAFP Neuss und das Landeskriminalamt

Nordrhein-Westfalen

 


Marzellenstr. 32, 50668 Köln

Telefon 0221 1642 1535
Handy 01520 1642 099
Kontakt

Ansprechpartner

Sabine Burger-Biesenbach Sekretariat T 0221 1642 1549 F 0221 1642 1556