Start Kontakt Sitemap
Panorama Köln

Engagiert für Flüchtlinge

 

 

Themenheft | Ältere Menschen engagieren sich für Flüchtlinge

Viele Senioren setzen sich ehrenamtlich für Flüchtlinge ein. Darüber berichtet das aktuelle Themenheft der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (‪#‎BAGSO), welches zahlreiche Projekte, in denen sich Senioren ehrenamtlich für die Flüchtlingshilfe engagieren dokumentiert.
Anschauen können sie es hier…

 

 

Im November 2014 wurde von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki die Aktion Neue Nachbarn ins Leben gerufen. Diese Initiative unterstützt die Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Köln und wird insbesondere von vielen Ehrenamtlichen auf ganz unterschiedliche Weise mitgetragen. Auch viele Menschen im Seniorenalter sind dabei. Wie sieht ihr Engagement konkret aus und was treibt sie dazu an? Eine Interviewreihe von Andrea Lauer.

 

 

 

Interviewerin Andrea Lauer
Interviewerin Andrea Lauer

„Vor 30 Jahren war ich selbst Flüchtling. Und jetzt engagiere ich mich für Menschen, die hier eine neue Heimat suchen.“

Andrea Lauer nennt ihren Interviewpartner Sadiq K., denn er möchte unerkannt bleiben. Er hat Verwandte in seinem Herkunftsland, dem Irak, und fürchtet, sie mit offenen Worten in Gefahr zu bringen. Er ist Rentner, wohnhaft irgendwo im Erzbistum Köln. Und er engagiert sich für Flüchtlinge, indem er für sie dolmetscht. Zum Interview gelangen Sie hier...

 

 

 

Architekt als Mitgestalter einer Willkommenskultur für Flüchtlinge

Werner Kettler (77) ist ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit beim Caritasverband im Kreis Mettmann tätig und berichtet von verschiedenen Projekten, die er innerhalb weniger Monate bereits angestoßen und realisiert hat. Das komplette Interview lesen Sie hier...

 

 

 

„Ein Stück Normalität“ – Engagement für Frauen mit Fluchtgeschichte

Annelie Johannemann (63) trifft sich regelmäßig mit Frauen aus verschiedenen Ländern, die aus ihren Heimatländern geflohen sind. Sie spricht mit ihnen Deutsch und unterstützt sie so bei der Integration. Vermittelt wurden diese Kontakte über das Therapiezentrum für Folteropfer und Flüchtlingsberatung der Caritas in Köln. Das komplette Interview lesen Sie hier...

 

 

 

Demnächst finden Sie hier weitere Best Practice Beispiele. Vielleicht engagieren Sie sich auch bereits? Oder Sie möchten sich, angeregt durch diese Interviewreihe, engagieren? Kommen Sie einfach auf uns zu, wir freuen uns auf Ihre Anregungen.