Diese animierte Themenliste kann leider nicht angezeigt werden. Zur Darstellung benötigen Sie Adobe Flash Player©.

Veranstaltungen

Präventionsfachkraft Qualifikation für die Behindertenhilfe
16.11.2016 - 16. + 17.11 / 05. + 06.12.2016 Präventionsfachkraftqualifikation Behindertenhilfe

Diözesan-Caritasverband

Diözesan-Caritasverband

Suchen & Finden

 
Kontakte Prävention

Manuela Röttgen
Präventionsbeauftragte Referentin Kinder- und Jugendschutz
Kontaktformular

Stefan Freck
Referent Schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene
Kontaktformular

Sabine Gillwald
Sekretariat
Kontaktformular

Nina Mahner
Sachbearbeiterin
EFZ-Büro
Kontaktformular

Petra Sablotny
Sachbearbeiterin
EFZ-Büro
Kontaktformular

 

Telefonisch erreichen Sie uns unter:
0221 1642-1500

 

Postanschrift
Erzbistum Köln - Generalvikariat

Hauptabteilung Seelsorge
Abteilung Bildung und Dialog

Prävention im Erzbistum Köln


Marzellenstr. 32
50668 Köln


praevention@erzbistum-koeln.de

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Koordinationsstelle für Prävention im Erzbistum Köln!

Kultur der Achtsamkeit

Seit bekannt werden der Missbrauchsfälle im Jahr 2010 hat die katholische Kirche die Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt intensiviert.

Durch die 2013 überarbeiteten Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbauch und die Rahmenordnung Prävention der Deutschen Bischofskonferenz ist für die katholische Kirche in Deutschland eine einheiltliche Grundlage geschaffen worden. Diese wird stetig weiterentwickelt.

Prävention sexualisierter Gewalt ist zum integralen Bestandteil der kirchlichen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen geworden.

Aktuelles

Multiplikatoren-Qualifizierung

Termin: 04./05. Oktober 2016

Ort: Maxhaus, Düsseldorf

 

Mit dieser Qualifizierung werden Sie befähigt, die in den Kirchengemeinden bzw. im Seelsorgebereich tätigen Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätigen über die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung und speziell über sexualisierte Gewalt gegen Heranwachsende zu informieren. Desweiteren können Sie Interventionsschritte für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermitteln.

 

Zur Anmeldung

Arbeitshilfe zu institutionellen Schutzkonzepten in Einrichtungen der Erwachsenenhilfe

Das Erzbistum Köln hat für die Einrichtungen der Erwachsenenhilfe eine Arbeitshilfe veröffentlicht, die den Rechtsträgern schrittweise erläutert, wie sie einen Prozess zur Erstellung von institutionellen Schutzkonzepten initiieren, koordinieren und umsetzen können. 

Mehr Informationen

Qualifizierung zur Präventionsfachkraft im Kinder- und Jugendschutz - Termine 2. Hj. 2016

Die Qualifizierungsmaßnahme „Präventionsfachkraft“ stärkt die Fachkompetenz und die Handlungsfähigkeit der vom Träger und/oder der Leitung benannten Präventionsfachkraft (§ 12 PrävO) zur Prävention und Intervention von (sexualisierter) Gewalt gegenüber Minderjährigen in den Diensten und Einrichtungen des Erzbistums Köln.

 

Diese Qualifizierung richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter/innen, die in ihrer Tätigkeit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben.

 

 

Zur Anmeldung

Das Mantelschutzkonzept der NRW-Diözesen liegt vor

Für den Bereich der schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen wurde von den Präventionsbeauftragten der NRW (Erz-)Diözesen Empfehlungen für die Erstellung von Institutionellen Schutzkonzepten durch ein NRW-weit gültiges Mantelschutzkonzept erarbeitet. Es beinhaltet die Ergebnisse aus dem Entwicklungsprojekt der NRW Diözesen aus dem Jahre 2015. Das Mantelschutzkonzept dient als Orientierungsrahmen für die Mindestanforderungen an ein institutionelles Schutzkonzept. Die aktuelle Veröffentlichung können Sie bei uns bestellen oder herunterladen.

Mehr Informationen

Qualifizierung zur Präventionsfachkraft in der Alten- und Behindertenhilfe 2. Quartal 2016

Damit die kirchlichen Rechtsträger in der Alten- und Behindertenhilfe zum Beginn des Entwicklungsprozesses eines institutionellen Schutzkonzeptes gemäß Präventionsordnung qualifizierte Präventionsfachkräfte zur Verfügung haben, bietet die Koordinierungsstelle für die Prävention im Erzbistum Köln im zweiten Quartal 2016 vier Präventionsfachkraft-Qualifikationen an. Zwei Kurse für die Arbeitsfelder der Behindertenhilfe sowie zwei Kurse für die Arbeitsfelder der Altenhilfe. Es handelt sich hierbei um kombinierte viertägige Qualifikationen, die sowohl die Präventions-Schulung als auch die Qualifikation zur Präventionsfachkraft beinhalten.

 

mehr Informationen dazu hier

Fortbildung "Auch ich kann Täter/in werden?!" am 20. September 2016

Anmeldungen zur Fortbildung "Auch ich kann Täter/in werden?!"  im September sind bereits möglich!

 

20. September 2016, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im MedienCampus des Nikolaus-Groß-Hauses, Köln-Kalk

 

 

Zur Anmeldung

 

 

Fristverlängerung zur Erstellung des institutionellen Schutzkonzepts

 

Die Frist zur Erstellung eines institutionellen Schutzkonzepts gemäß §§ 3-10 Präventionsordnung wurde durch die Generalvikare der NRW-(Erz)Bistümer verlängert auf den 31.12.2018.

 

Diese Fristverlängerung gilt sowohl für Träger und Einrichtungen, deren Zielgruppe anvertraute Minderjährige als auch für Einrichtungen, deren Zielgruppe schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene sind!

 

Die Verlängerung ist zum 1.12.2015 in Kraft getreten und wird im Amtsblatt Januar 2016 offiziell bekannt gegeben.

 

Kultur der Achtsamkeit - die Prävention im Erzbistum Köln stellt sich vor

 

Ein Film von Marcus Laufenberg und Johanna Heckeley.
Produktion: Stabsstelle Kommunikation - Erzbistum Köln

© 2014

 

Zum Film