Start Kontakt Stellenbörse Sitemap

Moderation Ethische Fallbesprechung | Einführung/Training

Die Ethische Fallbesprechung als eine Möglichkeit, ethische Konflikte in Kliniken und Pflegeeinrichtungen vor Ort zu klären, ist mittlerweile weit verbreitet. Die Moderatorinnen und Moderatoren brauchen für ihre Aufgabe fundierte Fortbildung auf methodischer und inhaltlicher Ebene.

28. Februar 2018 12:08 Uhr bis 1. März 2018 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 14. Februar 2018

Moderator Ethische Fallbesprechung

Einführung/Training

 

Die Moderation ethischer Fallbesprechungen erfordert Kenntnisse in medizinethischer Argumentation und die Fähigkeit ein Gespräch zu leiten und zu strukturieren. Die Vermittlung beider Aspekte ist Ziel dieses Seminars.

 

Zunächst wird in die Entwicklung der Methode der ethischen Fall- besprechung und in die Darstellung des Instrumentariums der Kölner Leitfragen, die eine Weiterentwicklung der Nimwegener Methode sind, eingeführt.

 

Die Moderation ethischer Fallbesprechungen soll anschließend eingeübt und die Moderatorenrolle reflektiert werden. Fragen zur Dokumentation und Implementierung werden erörtert.

 

Das Seminar wird als Modul für den Aufbaukurs Krankenhausseelsorge und die Qualifizierung „Moderator Ethische Fallbesprechung“anerkannt. Zur Gewährleistung der Interdisziplinarität besteht für Pastorale Dienste in der Regel eine Begrenzung auf 4 Teilnehmerplätze.

 

Zielgruppe: MitarbeiterInnen im ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Bereich, Pastorale Dienste

 

Termin: 28.02.-01.03.2018

28.02.2018: 10.00 – 18.00 Uhr

01.03.2018: 09.00 - 16.00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind (in Kooperation)

 

Leitung: Hildegard Huwe, Anja Sickmann

 

Anmeldung: bis 14.02.2018 bei der Caritas-Akademie

TN-Beitrag: 230 EUR inkl. Seminarunterlagen, Mittagsverpflegung und

Pausengetränke, ohne ÜN (ÜN auf Anfrage)

  

 

 

Zurück