Spes nostra firma
Spes nostra firma
Spes nostra firma
Spes nostra firma

Spes nostra firma Joachim Kardinal Meisner

† Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln (1989-2014)

Joachim Kardinal Meisner war der 94. Bischof des Erzbistums Köln. Er wurde am 25. Dezember 1933 in Breslau geboren. Die Priesterweihe empfing er 1962 in Erfurt, dort war er später auch Weihbischof. 1969 wurde er in Rom zum Doktor der Theologie promoviert. Von 1980 bis 1989 war er Bischof von Berlin. 1983 erhob ihn Papst Johannes Paul II. zum Kardinal. Am 5. Juli 2017 starb er während seines Urlaubs in Bad Füssing.

Vom 12. Februar 1989 bis zum 28. Februar 2014 war Joachim Kardinal Meisner Erzbischof von Köln. Darüber hinaus war er Mitglied mehrerer römischer Kongregationen und auch verschiedener Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz. Sein Wappenspruch lautet "Spes nostra firma" - "Unsere Hoffnung für Euch steht fest".

Eindrücke aus dem Leben und Wirken

Autobiografie von Kardinal Meisner

22. Juni 2020 (pek200622)
Erzbischof von Köln - Lebenserinnerungen - Herder-Verlag

Köln/Freiburg. Unter dem Titel "Wer sich anpasst, kann gleich einpacken" erscheint am 29. Juni 2020 im Herder-Verlag die Autobiografie des langjährigen Kölner Erzbischofs Joachim Kardinal Meisner.

Das Manuskript entstand in Zusammenarbeit mit der Buchautorin und Journalistin Gudrun Schmidt, Herausgeber ist sein Nachlassverwalter Monsignore Markus Bosbach, der in seinem Vorwort schreibt: "Der Leser wird (…) Aspekte finden, die ihm den Menschen, Priester, Bischof und Kardinal Joachim Meisner von einer ganz neuen Seite her erschließen". 

Kardinal Meisner war von 1989 bis 2014 Erzbischof von Köln und starb am 5. Juli 2017 im Alter von 83 Jahren.

Sie erreichen diese Seite auch direkt über die Domain

www.kardinal-meisner.de