4. November 2019 - 6. November 2019

Anmeldeschluss:

15. August 2019

Sicherheitsbeauftragte unterstützen ihre Vorgesetzten, Arbeitsschutzmaßnahmen vor Ort umzusetzen, und leisten als KoIlege/in unter Kollegen wertvolle Basisarbeit.
Sie haben bereits das Einführungsseminar der Ausbildung zur/zum Sicherheitsbeauftragten bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) absolviert.

Im 2. Teil können Sie hier Ihre Kenntnisse rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vertiefen und erweitern sowie Ihre Ausbildung abschließen.

Themen des 2. Kursteils:

  • Erlebnisse, Erfolge und Probleme aus Ihrer bisherigen Praxis – ein Erfahrungsaustausch von Sicherheitsbeauftragen zu Sicherheitsbeauftragten
  • Als Sicherheitsbeauftragte/r bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen unterstützen: z.B. dazu beitragen, dass Kolleginnen und Kollegen gesund sind und bleiben, dass die innerbetriebliche Brandschutzorganisation funktioniert, dass auch psychische Belastung mitbetrachtet wird.
  • Führungskräfte und Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen für den Arbeitsschutz interessieren und motivieren.
  • u.v.m.

In diesem Seminar nehmen Sie auch an einer praktischen Feuerlöschübung teil.

 

Dieser Kurs wird von der VBG exklusiv nur für die Sicherheitsbeauftragten des Generalvikariates und der angeschlossenen Dienststellen sowie der Rendanturen durchgeführt. Somit besteht auch eine gute Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.


Referent/in: Dipl.-Ing. Alexander Korten, Ansprechpartner für den Bereich Kirchen bei der VBG Bergisch Gladbach / N.N.
Zielgruppe: Sicherheitsbeauftragte des Erzbischöflichen Generalvikariates, Erzbischöflichen Offizialates und der angeschlossenen Dienststellen sowie der Rendanturen, die den 1. Teil der Ausbildung bereist absolviert haben
Max. Teilnehmerzahl: 18 Personen
Veranstaltungsort: VBG-Akademie Gevelinghausen im Sauerland
Anmeldeschluss: 15.08.2019