Markus Hofmann als Generalvikar eingeführt

Lebenslauf Dr. Markus Hofmann

 

1968 (11. März) geboren in Porz (heute: Köln-Porz)
1987-1993 Studium der Katholischen Theologie in Bonn und Rom
1994 (27. Mai) Diakonenweihe in St. Kunibert, Köln
1995 (23. Juni) Priesterweihe im Kölner Dom
1995-1998 Kaplan in St. Franziskus-Xaverius Mörsenbroich
1998-2003 Promotion an der Universität Augsburg im Fach Dogmatik über „Maria, die neue Eva“

2009-2012

 

Direktor des Erzbischöflichen Theologenkonvikts Collegium Albertinum Bonn
2012-2015 Regens des Erzbischöflichen Priesterseminars Köln

2010

(5. September) Ernennung zum „Kaplan seiner Heiligkeit“ (Monsignore)
2012 Ernennung zum Residierenden Domkapitular
2015-2018 Bischofsvikar für die Internationale Katholische Seelsorge (IKS) und Bischofsvikar für die Orden im Erzbistum Köln
seit 2018 (1. Mai) Generalvikar des Erzbischofs von Köln und Moderator der Kurie