Schöpfungsbrief des Erzbistums Köln im April 2021

8. April 2021

Mit dem Osterfest ist auch der Frühling zurückgekehrt und wir können uns an den vielen blühenden Pflanzen in den Gärten und Parks erfreuen. Ebenfalls zu Beginn des Monats April wurde die Stabsstelle Umweltmanagement in die Abteilung Schöpfungsverantwortung umgewandelt. Dieser Schritt zeigt einmal mehr, dass wir uns im Erzbistum Köln ehrlich auf den Weg zu einer schöpfungsfreundlichen Kirche machen wollen. Auch unser Team ist um einen weiteren Mitarbeiter gewachsen, damit wir die Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen noch besser auf ihrem Weg zur ökologischen Umkehr begleiten können. Auch in den Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen werden immer mehr Menschen aktiv und unterstützen die Arbeit vor Ort.

 

Viel Spaß beim Lesen und eine gesegnete Osterzeit,
wünscht das Team der Abteilung Schöpfungsverantwortung:

 

Christian Scholz, Klimaschutzmanager

Dr. Christian Weingarten, Umweltbeauftragter

Maria Moura, Projektleiterin im Projekt Schöpfungsfreundliche Energieumstellung 

Philipp Achtelik, Referent für Energietechnik

Sabine Stegemann, Assistenz

Wolfgang Anheyer, Referent für Energietechnik

 

_________________________________________________________________

Schöpfungstipp von Küster Küpper

Auch Frau Kleinschmidt ist von der neuen Einkaufsplattform begeistert. Lesen Sie hier den Schöpfungstipp im Monat April.

Hier finden Sie den April-Schöpfungstipp

_________________________________________________________________

Einkaufsplattform wir-kaufen-anders

Wollen Sie fair und ökologisch im Pfarrbüro oder für Jugendgruppe und Kita einkaufen, ohne viel Zeit für Recherche der sinnvollsten Label und Kriterien aufzuwenden? Dann empfehlen wir Ihnen die kirchliche Einkaufsplattform wir-kaufen-anders. Bereits im März haben die ersten 80 Personen aus unserem Erzbistum Köln einen Zugang zur Plattform erhalten und konnten mit dem nachhaltigen Einkaufen starten.

Anmeldung und Informationen finden Sie hier.

 

Energiekostensenkungsprogramm in Kirchengemeinden

Im Oktober 2020 hat die Abteilung Schöpfungsverantwortung (bis März 2021 Stabsstelle Umweltmanagement) das Teilprojekt zur Bündelungen von Strom- und Gasverträgen gestartet. Wir sind positiv überrascht, dass sich bis zum Februar 80 % der Kirchenvorstände mit einer Vollmacht zur Datenerhebung positiv zurückgemeldet haben. Alle noch unentschlossenen oder aktuell nicht tagenden KVs können mit der Übersendung der Vollmacht weiterhin an diesem Projekt teilnehmen und werden im Herbst 2021 in das Projekt eingebunden. Da die Datenerhebung aufgrund der Corona-Maßnahmen länger andauert als geplant, werden wir uns erst im späten Frühling bei den KVs mit den weiteren Schritten (Vorstellung der Öko-Anforderungen, etc.) zurückmelden. Unser Plan bleibt weiterhin, dass im Sommer 2021 nach Einholung einer weiteren Bestätigung der KVs (Vollmacht zum Abschließen eines Energievertrages) mit der Bündelung begonnen wird.

_________________________________________________________________

Praxisbeispiel im Erzbistum Köln: Energieberaterwoche im März 2021

Die Abteilung Schöpfungsverantwortung hat - noch als Stabsstelle Umweltmanagement - während der Energieberaterwoche vom 15. bis 19. März 2021 in Zusammenarbeit mit sieben Energieberatern in unseren Kirchengemeinden und Schulen Heizungs-Checks durchgeführt. Lesen Sie hier den Bericht über die Projektwoche.

 

_________________________________________________________________

Online-Seminare im Mai

Im Rahmen der Laudato si‘-Woche im Mai bieten wir wieder Online-Seminare in Zusammenarbeit mit der Thomas-Morus-Akademie in Bensberg an: 

04. Mai 2021 (Di.) – Schöpfungsspiritualität

11. Mai 2021 (Di.) – Umweltethik

18. Mai 2021 (Di.) – UrbanGardening in Kirchengemeinden

25. Mai 2021 (Di.) – CO2-Kompensation

 

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

________________________________________________________________

Termine

Jährlich am 1. Mai wird in Köln-Porz der Wahner-Heide-Tag gefeiert, um Menschen für die Natur und Umweltschutz zu sensibilisieren. Unter dem Dach des Umweltbildungszentrums informieren u. a. der Bienenzuchtverein Porz und der Nabu Köln. Das Park-Café auf Gut Leidenhausen sorgt für das leibliche Wohl. Eröffnet wird der Wahner-Heide-Tag um 11 Uhr im Eichenhof mit einem ökumenischen Umweltgottesdienst unter freiem Himmel. Informationen zum Wahner-Heide-Tag unter www.gut-leidenhausen.de

________________________________________________________________

Fragen, Anregungen, Tipps und Ideen? Haben Sie Vorschläge für die Redaktion oder gibt es Themen,
über die Sie mehr erfahren möchten?

Wir freuen uns über Rückmeldungen per Mail an: umweltmanagement@erzbistum-koeln.de