Start Kontakt Sitemap
19 | 06 | 2018

Klimaschutzmanager im Erzbistum Köln

Wir agieren in dem Vertändnis bewahren, begeistern, bewegen, das heißt:

 

  • Transparenz schaffen und Energiemanagement einführen; allen Interessierten wird dazu der Zugriff auf ein Energiemanagement Online-Datenbank, das Grüne Datenkonto, ermöglicht.
     
  • Energieeffizienzmaßnahmen; durch das Umsetzen und Berichten von Einsparmaßnahmen werden einfache Möglichkeiten für ein schnelles Erfolgserlebnis vor Ort aufgezeigt.
     
  • Motivieren und Weiterbilden; wird durch spezielle thematische Informationen sichergestellt. Grundlegend ist das Lernen durch gute Beispiele.
     
  • Finanzieren und Fördern; ermöglicht einen Anschub von Maßnahmen als Fundament für mehr.

Unter dem Förderkennzeichen 03K00143 wird das Vorhaben Klimaschutz-manager im Erzbistum Köln, vom 01.11.2015 bis zum 31.10.2018 durch die Nationale Klimaschutzinitiative gefördert.

Aufgabe der Klimaschutzmanager ist es die Ziele und Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonept in die Kirchengemeinden des Erzbistums Köln zu tragen.

 

Dabei liegt der Fokus der Maßnahmen auf den Immobilien und dort der Optimierung der Wärmeversorgung. Weitere Aktivitäten liegen in den Bereichen Mobilität, Beschaffung und Bildung.

 

Alle Informationen sind im Klimaschutzkonzept für das Erzbistum Köln zu finden.

 

Für die Umsetzung des Klimaschutzkonzepts für das Erzbistum Köln besteht die Möglichkeit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative, Fördermittel des Bundesumweltministeriums (BMUB) zu beantragen.

 

Unter dem Förderkennzeichen 03K00143 wird das Vorhaben Klimaschutzmanager, vom 01.11.2015 bis zum 31.10.2018 durch Nationale Klimaschutzinitiative gefördert.

 

 

Förderung durch die Nationale Klimaschutzinitiative

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.

Die Nationale Klimaschutzinitative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen,Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Weitere Informationen:

 

 link Projektträger Jülich

Projektförderung:

Ansprechpartner

Thomas Ehses
T0221 1642 1182
Kontaktformular

Ansprechpartner

Christian Scholz
T0221 1642 1183
Kontaktformular

Klimaschutzziel 2020

moveo hat sich ein Klimaschutzziel gesetzt: Bis zum Jahr 2020 wird das Erzbistum 25 Prozent weniger CO2 verursachen verglichen mit dem Jahr 2007. Dazu wurde ein Klimaschutzkonzept erarbeitet, d.h. konkrete Ziele gesteckt, Maßnahmen geplant und eine Strategie entwickelt.