Schöpfungsbrief des Erzbistums Köln im September 2021

9. September 2021

Der Schöpfungsmonat September hat es dieses Jahr in sich: Jetzt darf jeder und jede Einzelne mit einer Stimme entscheiden, ob wir für eine ökologische Umkehr auf politischer Ebene bereit sind. Passend dazu hat Papst Franziskus zusammen mit Patriarch Bartholomaios I. und dem anglikanischen Erzbischof von Canterbury einen gemeinsamen Appell an die Herzen und Köpfe aller Christen, aller Gläubigen und aller Menschen guten Willens gesendet, dass wir alle eine Rolle dabei spielen können, unsere kollektive Reaktion auf die beispiellose Bedrohung durch Klimawandel und Umweltzerstörung zu ändern (Link). 
Lasst uns diesem Appell folgen: auf dem globalen Klimastreik am 24. September, bei der Bundestagswahl am 26.09., bei jedem Gespräch mit unserem Mitmenschen guten Willens…

 

#ZusammenFürDieSchöpfung

 

Euer Team Schöpfungsverantwortung im EBK

________________________________________________________________

 

Gebetsanliegen des Papstes für September 2021

Beten wir, dass wir alle mutige Entscheidungen für einen einfachen und umweltbewusst-nachhaltigen Lebensstil treffen und uns über die jungen Menschen freuen, die hierin ganz entschieden leben.

 

_________________________________________________________________

Schöpfungstipp von Küster Küpper

Auch Küster Küpper beschäftigt sich diesen Monat mit der Bundestagswahl…

Lesen Sie hier den Schöpfungstipp im September.

_________________________________________________________________

 

BiodiversitätsCheck in Kirchengemeinden (BiCK)

Wäre das nicht großartig? Im Frühsommer summt und brummt es im Kräuterhochbeet auf dem Kirchhof und nach der Kirche gibt’s eine Verkostung von Kräuterpesto. Das Dach des renovierten Gemeindehauses leuchtet pflanzen-grün und das Wärmebild der Klimaschutzgruppe zeigt selbst im Hochsommer „kühl“ an. Auf dem Friedhof hat der Montagskreis des Trauercafés eine Hecke aus heimischen Gehölzen gepflanzt und der stille Ort wird zum sicheren Lebensort für Tiere.

Wir möchten rund 70 interessierte Gemeinden dabei unterstützen, das Thema Bewahrung der Schöpfung ganz praktisch anzugehen. Weitere Infos: Biodiversität | Erzbistum Köln

_________________________________________________________________

Auftaktveranstaltung BiCK-Projekt in Kirchengemeinden

Am 4. Oktober 2021, dem Tag des Heiligen Franziskus, findet die Auftaktveranstaltung statt, als Videokonferenz von 18.00 bis 19.30 Uhr. Dort stellen wir das Projekt, die Unterstützungsangebote und das Team vor. 

Hier finden Sie die Einladung zur Veranstaltung.

_________________________________________________________________

Nachhaltigkeitspreis Erzbistum Köln – Preisverleihungswoche

Für den Nachhaltigkeitspreis 2021 des Erzbistums Köln sind erstaunliche 59 Projektbewerbungen eingegangen. Dies zeigt uns, dass bereits viele Keimzellen für Schöpfungsverantwortung in unserem Erzbistum vorhanden sind. Insgesamt werden wir in der Woche vom 13. bis 17. September 12 PreisträgerInnen verkünden. Dazu werden wir einige Projekte auf verschiedenen Kanälen ausführlich vorstellen (u.a. auf Twitter).

_________________________________________________________________

Kartoffelaktion 2021

Die ersten Kartoffeln der Kartoffelaktion 2021 sind geerntet. Auch viele Kitas haben sich in diesem Jahr an dem Projekt beteiligt. Lesen Sie hier zwei Erfahrungsberichte aus den Kitas Regenbogen in Morsbach und St. Anna in Friesenhagen.

Lesen Sie hier den Bericht.

________________________________________________________________

Monat der Dankbarkeit

Am Ende der Umweltenzyklika Laudato Si' schreibt Papst Franziskus: „Mögen unsere Kämpfe und unsere Sorgen um diesen Planeten uns nicht die Freude und die Hoffnung nehmen“ (LS 244). Um diese Freude in der Klimakrise aufrechtzuhalten, lohnt es sich auch für die Schöpfung Danke zu sagen. Eine tolle Unterstützung bietet dazu das Dankbarkeitstagebuch

 

_________________________________________________________________

Rheinland-Pilgern

Um die eigene Schöpfungsspiritualität bewusst zu stärken, ist ein neues Pilgerportal im Rheinland entstanden. Auf dem neuen Portal finden sie viele Pilgerrouten sowie geführte Touren (Beispiel im Oberbergischen Kreis). 

Hier finden Sie das Pilgerportal.

 

_________________________________________________________________

#TeamSV-Interview: Steckbrief von Barbara Fröde-Thierfelder (Biodiversitätsmanagerin)

In meinem Arbeitsalltag bearbeite ich folgende Themengebiete/folgendes Themengebiet …

Ich leite das Projekt „BiodiversitätsCheck in Kirchengemeinden“, dazu gehört: Kontaktperson für Kooperationsgemeinden, Teamleitung, inhaltliche Gestaltung und Planung der Aktivitäten, Projektmanagement und Finanzen, Aufbau von Kooperationen und Öffentlichkeitsarbeit. Ich gestalte das Schulungsprogramm für die Schöpfungsbotschafter/Innen mit und beantworte für unser Team Anfragen zum Thema Biodiversität.

Das nächste Projekt, mit dem ich in den Austausch mit den Gemeinden im Erzbistum Köln gehe, ist …

Am 4.Oktober 2021 laden wir interessierte Kirchengemeinden ein, das Projekt, sein Unterstützungsangebot und das Team kennenzulernen. Dies ist der praktische Auftakt des Projekts und ich freue ich mich sehr drauf, wenn es dann mit den Gemeinden richtig losgeht.

Ich arbeite in der Abteilung Schöpfungsverantwortung, weil …

ich hoffe, durch mein alltägliches Tun zu mehr Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung beizutragen - und ich ganz konkret zu praktischer Veränderung inspirieren und ermutigen möchte.

Welchen vorherigen beruflichen Hintergrund habe ich und warum ist es dann ausgerechnet das EBK geworden …

Studiert habe ich Geographie, mich in Moderation und Organisationsentwicklung weitergebildet. Ich habe lange als Beraterin und Trainerin in der internationalen Zusammenarbeit gearbeitet, auch zu Biodiversität und Klima, und Behörden und Bildungseinrichtungen vor allem in Afrika bei strategischen Veränderungen begleitet. Dann fand ich das Fliegen nicht mehr authentisch und hatte Sehnsucht danach, innerhalb einer Organisation und hier vor Ort Veränderung zu mehr Nachhaltigkeit zu gestalten. Dazu habe ich hier im EBK-Team Schöpfungsverantwortung die Möglichkeit bekommen, meine Arbeit mit dem, was uns alle trägt und hält, zu verbinden.

Meine persönliche Vision für die Zukunft… 

dass wir mutig sind und aufbrechen, neue Wege suchen, um ein gutes Zusammenleben mit unserer Mitwelt zu gestalten – und dabei viele begeistern mitzumachen. 

Mein Herz schlägt höher, wenn …

ich im Frühling beim Wandern blühende Streuobstwiesen sehe und im Herbst die anderen aus unserem Mehrgenerationenhaus zum Apfelkuchen einladen kann.

 

_________________________________________________________________

Fragen, Anregungen, Tipps und Ideen? Haben Sie Vorschläge für die Redaktion oder gibt es Themen,
über die Sie mehr erfahren möchten?

Wir freuen uns über Rückmeldungen per Mail an: schoepfungsverantwortung@erzbistum-koeln.de