Stärkung „Internationaler Beziehungen“ für Redemptoris Mater Köln

28. Oktober 2022

Das Priesterseminar nahm an den Einkehrtagen des Neokatechumenalen Wegs in Porto San Giorgio teil und freut sich über einen neuen Kandidaten 

Es war ein besonderes Ereignis für das Priesterseminar Redemptoris Mater Köln: Das erste Ma seit fast fünf Jahren konnte die gesamte Hauskommunität – und nicht nur, wie sonst üblich, der Hausvorstand – an den Einkehrtagen des Neokatechumenalen Weges in Porto San Giorgio teilnehmen. Es wurden ereignisreiche Tage, gefüllt mit geistlichen Impulsen, individueller Schrifterforschung und der Begegnung mit Priesterkandidaten und Männern, die für sich den Ruf Gottes zum Priesteramt spürten und sich bereiterklärten, sich in eines der 125 Priesterseminare Redemptoris Mater weltweit senden zu lassen – dort, wo sie gebraucht werden. So war unsere Freude groß, als wir erfuhren, dass auch Redemptoris Mater Köln einen neuen Seminaristen willkommen heißen darf: Marcos Vinicios Baptista de Oliveira aus Brasilien: Nach einem begonnenen Studium der internationalen Beziehungen studierte Marcos bereits ein Semester Philosophie im Priesterseminar Redemptoris Mater Brasilia. Wir hoffen daher, ihn schon in einigen Wochen für den Beginn des Deutsch-Intensivkurses bei uns begrüßen dürfen zu können!

Die Einübung einer wohlwollend-kritischen Betrachtung

28. Oktober 2022

Redemptoris Mater Köln übte unter Leitung von Gerald Mayer in einem Workshop am 15.10.2022 den kritischen Medienkonsum ein 

 

„BILD dir deine Meinung!“ – mit diesem Werbeslogan der wohl bekanntesten deutschen Tageszeitung ist die Herausforderung der heutigen Mediengesellschaft treffend beschrieben. Denn nie zuvor standen Menschen vor einer derartigen Fülle an Kanälen, die den Anspruch erheben, zu informieren, einzuordnen, zu analysieren- kurz: Zur Meinungsbildung beizutragen. Damit ist an den einzelnen Rezipienten eine ganz neue Herausforderung gestellt, Wahres von Unwahrem, einseitig Dargestelltes von Neutralem und Fakten von privaten Ansichten zu unterscheiden. 

Dieser Herausforderung stellte sich die Hauskommunität von Redemptoris Mater Köln am 15.10.2022 unter Führung von Gerald Mayer, dem Leiter der Diözesanstelle für Berufungspastoral. Dieser konnte aufgrund seiner journalistischen Ausbildung und früheren Tätigkeiten u.a. als Mitarbeiter für das DOMRADIO von der redaktionellen Aufarbeitung und Präsentation von Nachrichten aus erster Hand berichten und uns in dem Workshop zahlreiche Hinweise zur eigenen Einordnung ebenjener Nachrichten geben. So konnte Redemptoris Mater Köln dank seiner Hilfe einen mündigen Umgang mit der medialisierten Gesellschaft einüben und somit eine entscheidende Kompetenz stärken: Den wohlwollenden, doch stets kritischen Blick auf mediale Erzeugnisse. Denn diese sind für die eigene Meinungsbildung entscheidend – doch ersetzen können sie diese nicht. 

Besuch der Stiftergemeinschaft

2. Oktober 2022

Am 17 Mai traf das Priesterseminar eine Gemeinschaft von 10 Stifterinnen und Stiftern. 

"Der Besuch und die Begegnung erlaubten ungewöhnliche Einblicke in die Ausbildung die Oranisation des Seminars" so das Fazit einer Teilnehemerin.

 

Aktuelles

Die Feier der Diakonenweihe
Die Feier der Diakonenweihe
Die Feier der Diakonenweihe
Die Feier der Diakonenweihe

Die Feier der Diakonenweihe

Die vier neuen Diakonen des Erzbistums Köln
Die vier neuen Diakonen des Erzbistums Köln
Die vier neuen Diakonen des Erzbistums Köln
Die vier neuen Diakonen des Erzbistums Köln

Die vier neuen Diakonen des Erzbistums Köln

Neugeweihten aus dem Redemptoris Mater Köln
Neugeweihten aus dem Redemptoris Mater Köln
Neugeweihten aus dem Redemptoris Mater Köln
Neugeweihten aus dem Redemptoris Mater Köln

Neugeweihten aus dem Redemptoris Mater Köln

Weltsynode im Erzbistum Köln – Partizipation Redemptoris Mater Köln

Redemptoris Mater Köln ist Teil des synodalen Prozesses der Weltkirche

„Sag´s dem Papst!“ – unter diesem Motto war die gesamte Kirche in den vergangenen Monaten eingeladen, ihre Vision für die Zukunft in den synodalen Weltprozess, der bis 2023 gehen soll, zunächst in die diözesanen Beratungen einzubringen. Auf Basis dieser Beteiligungen wird dann entschieden werden, „welche […] Rückmeldung aus dem Erzbistum Köln über die Deutsche Bischofskonferenz in die Weltkirche gegeben wird“[1]. 

Auch Redemptoris Mater Köln war es ein Anliegen, an diesem Prozess zu partizipieren und so auch unsere Perspektive zugänglich zu machen. Das Ergebnis können wir nun in Form eines Gesprächsprotokolls veröffentlichen – es wird gleichzeitig auf der offiziellen Plattform des synodalen Prozesses im Erzbistum Köln (https://www.weltsynode.koeln/) zugänglich gemacht.

[1] https://www.weltsynode.koeln/ (25.04.2022). 

Unterstützung

Unterstützen Sie die Ausbildung zu Priestern durch Spenden.

Bankverbindung

Pax-Bank Köln,

IBAN: DE24 3706 0193 0022 4090 18,

BIC: GENODED1PAX

Priesterseminar Redemptoris Mater Köln

Erzbischöfliches Missionarisches Priesterseminar Redemptoris Mater Köln
Kapellenstr. 44
53115 Bonn