Redemptoris Mater trifft J. S. Bach – ein Abend mit der „Matthäus-Passion“

17. April 2019

Am Abend des 7. April 2019 war es soweit: In der Bonner evangelischen Kreuzkirche am Kaiserplatz ertönte die „Matthäus-Passion“, des größten Werkes von Johann Sebastian Bach, einem der genialsten Komponisten des Barocks. Und wir durften live dabei sein.

Vorausgegangen waren diesem Abend zwei Vorträge des Diözesankantors und Bach-Kenners Thomas Höfling, der schon seit Jahren die Seminaristen unseres Hauses mit dem kirchenmusikalischen Teil ihrer späteren Aufgabe als Priester vertraut macht. So konnten wir die Person Johann Sebastian Bach, seinen Werdegang, sein Schaffen und sein Nachwirken im Voraus zum Konzert tiefer verstehen. Auch die "Matthäus-Passion" selbst erhielt einen besonderen Platz in der Vorbereitung des Live-Erlebnisses: Hr. Höfling zeigte uns anhand von ausgewählten Beispielen den unglaublichen Reichtum dieses monumentalen, fast 80 Einzelstücke umfassenden Werkes, in dem, so schien es zum Schluss, wirklich jeder Ton eine ganz besondere Bedeutung hatte. Dieser Bedeutungsreichtum war in den Vorträgen des Kantors jedoch eingebettet in eine lebendige, kompetente und ansprechende Gestaltung: Vom Hören einzelner Passagen bis zum Selbst-Singen einzelner Choräle war alles dabei.

Dieser hervorragenden Vorbereitung ist zu verdanken, dass wir, als wir am 7. April die „ Matthäus-Passion“ tatsächlich als krönenden Abschluss erlebten, die Musik wirklich genießen und die einzigartige Ausdrucksweise, die nur Musik schaffen kann, in Beziehung zum Todesleiden Jesu setzen konnten. So erlebten wir großartige Musiker, virtuose Solisten und letztendlich einen beeindruckenden Abend.

Wir bedanken uns bei allen Förderern, die diesen Abend möglich gemacht haben und besonders bei Herrn Höfling für seine kompetente und lebhafte Vortragsreihe. So können wir nun auf den 7. April als den Tag zurückblicken, an dem wir einem der größten kirchenmusikalischen Werke der Weltgeschichte im Rahmen der kulturellen Ausbildung und der Sensibilisierung für herausragende Früchte des menschlichen Geistes begegnet sind.

Priesterseminar Redemptoris Mater Köln

Erzbischöfliches Missionarisches Priesterseminar Redemptoris Mater Köln
Kapellenstr. 44
53115 Bonn

Unterstützung

Unterstützen Sie die Ausbildung zu Priestern durch Spenden.

Bankverbindung

Pax-Bank Köln,

IBAN: DE24 3706 0193 0022 4090 18,

BIC: GENODED1PAX