Auf Christus schauen

5. Juli 2020

Spiritual Dariusz Szyszka wechselt auf eine neue Stelle 

Dariusz Szyszka, alias Darek , ein außerhalb von Redemptoris Mater relativ unbekannter Name: Er lebte fast neun Jahre zunächst als Subregens, dann als Spiritual unter uns, dennoch stellt sich vielen die Frage: Wer war Darek? 

Die beste Antwort gibt das obige Foto, welches das Wesen dieses Mannes zeigt: Man blickt auf Darek – und man sieht Christus. 

Darek war jemand, der uns allen im Seminar mit Wort und Tat bei der Liturgie und in Gesprächen, aber auch durch seine geisterfüllte und demütige Haltung auf Christus hingewiesen hat. Er war es, der uns sagen konnte: „Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt!“ (Joh 1, 29).   Durch seine authentische und tiefe Spiritualität hat er die konstitutive Dimension priesterlicher Ausbildung, das forum internum, im Seminar entscheidend geprägt – eine Aufgabe, deren Bedeutung für alle Hausbewohner nicht zu unterschätzen ist.

Nun kehrt Darek in sein Heimatbistum nach Polen zurück, wo eine neue Aufgabe als Kaplan auf ihn wartet. Wir verabschieden ihn mit gemischten Gefühlen : Auf der einen Seite sind wir traurig, ab sofort auf ihn verzichten zu müssen, auf der anderen Seite freuen wir uns mit allen Menschen, die Darek als neuen Seelsorger bekommen, für die Kinder und Jugendlichen, denen er als Religionslehrer den katholischen Glauben vermitteln wird, für seine ganze Gemeinde, die auch durch die Fülle der verschiedenen neuen geistlichen Gemeinschaften charakterisiert ist. Denn sie alle gewinnen einen leidenschaftlichen Priester, der stets auf Christus hinweist – ein Wesenszug, für den wir ihm immer dankbar sein werden. 

      

Priesterseminar Redemptoris Mater Köln

Erzbischöfliches Missionarisches Priesterseminar Redemptoris Mater Köln
Kapellenstr. 44
53115 Bonn

Unterstützung

Unterstützen Sie die Ausbildung zu Priestern durch Spenden.

Bankverbindung

Pax-Bank Köln,

IBAN: DE24 3706 0193 0022 4090 18,

BIC: GENODED1PAX