Kinderbeichte

Kinderbeichte

Witti, Michael/Weber, Alois
Kinderbeichte
Den Weg der Versöhnung gehen
Pustet-Verlag, Regensburg, 2003

Liturgische und katechetische Elemente für einen Versöhnungsnachmittag im Kirchenraum. Dem jeweiligen Alter gemäß werden Kinder und Jugendliche auf einem Stationsweg in der Kirche zum Sakrament der Versöhnung geführt. Abschluss und Höhepunkt eines katechetischen Weges, ersetzt diesen aber nicht.

Inhalt und Aufbau:

Beschreibt die Situation der Beichtkatechese heute und stellt konzeptionelle Überlegungen an.
Im Kapitel "Versöhnungsweg" werden drei Wege der Hinführung zur Erstbeichte vorgestellt.
- Zachäus, das bin ich (ausführlicher für Kinder im Erstkommunionalter)
- Ich will aufbrechen und zu meinem Vater gehen (13 – 16jährige)
- Ich schaue mein Leben an (ab 12 Jahre)

Detailliert ausgearbeiteter Elternabend zur Erstbeichte sowie im Anhang Texte, Bilder und Kopiervorlagen.

Gesamteindruck:

Die Veröffentlichung des Buches in der Reihe "Konkrete Liturgie" lässt erahnen, dass es sich bei dem Inhalt nicht um eine sakramentenkatechetische Reihe handelt. Tatsächlich bestehen die einzelnen Versöhnungswege aus einem Nachmittag im Kirchenraum, an dem die Kinder über verschiedene Stationen des Zachäusweges bzw. an Hand der Perikope des Barmherzigen Vaters vorbereitet und eingestimmt werden und das Sakrament der Versöhnung empfangen.
An den einzelnen Stationen halten ehrenamtliche Katechetinnen und Katecheten Arbeitsmaterialien bereit, mit denen das Kind sich korrelativ der Person des Zachäus und dem Thema Versöhnung annähern kann. Der Beichtstuhl bzw. das Beichtzimmer wird zum "Haus des Zachäus", in dem das versöhnende Gespräch stattfindet.
Insgesamt sehr konkrete, recht brauchbare Vorschläge für die Gestaltung der Kinderbeichte, aber kein Ersatz für einen katechetischen Weg zum Thema "Sakrament der Versöhnung". Es fehlen auch Hinweise für die Einbindung in einen solchen Weg, d. h. hinführende und weiterführende Katechesen werden nicht erwähnt.