Kath. Kirche einigt sich mit der GEMA auf neuen Gesamtvertrag

6. Juni 2018

Der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) hat sich mit der GEMA auf eine neue Regelung zur pauschalen Vergütung von urheberrechtlich relevanter Musik bei Aufführungen auf Gemeindeveranstaltungen und Konzerten verständigt. Die Kirchengemeinden müssen die Vergütungen für die musikalischen Aufführungen nun nicht mehr selbst zahlen.

⯈ Weitere Informationen in der Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz.


Bitte beachten Sie das neue Merkblatt und den neuen Fragebogen:

Nutzung von Musikwerken bei kirchlichen Feiern (GEMA)
Fragebogen Musiknutzungen bei Konzerten und Veranstaltungen von Kirchengemeinden - VDD