Newsletter Referat KÖB 6/2021

Fachstelle
Fachstelle
Fachstelle
Fachstelle

Fachstelle Referat Katholische Öffentliche Büchereien

4. November 2021

KÖB. Engagiert. Informiert.

Seminarprogramm November und Dezember 2021

Wir freuen uns, Sie auch mit Seminaren in Ihrer KÖB-Arbeit intensiv zu begleiten und zu unterstützen. Aktuell laden wir Sie zu Online-Veranstaltungen und – endlich wieder – zu einem ersten Ortstermin in die Erzbischöfliche Diözesan- und Dombibliothek ein.

Hier das Seminarprogramm im Überblick:

Online-Seminare

Ortstermin

Freitag, 26.11., 17.30 -19.30 Uhr: Einmal Mittelalter und zurück 
Der stellvertretende Leiter der Erzbischöflichen Diözesan- und Dombibliothek, Prof. Dr. Siegfried Schmidt, bietet einen besonderen Überblick über den einzigartigen Bestand auch an mittelalterlichen Handschriften. Die Personenzahl ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine rasche Anmeldung. Es gelten zurzeit die 3G-Regeln.
Anmeldungen nehmen wir gerne über das Online-Formular entgegen.

Ankündigung 

Das Seminarprogramm-Heft für das Jahr 2022 wird per Post zugesandt. Es erscheint im Dezember und wird auch auf der Website veröffentlicht.

> https://www.erzbistum-koeln.de/kultur_und_bildung/koeb/fortbildungen/

 

Köln: Ausstellung zu einem preisgekrönten kanadischen Bilderbuch

Mit eindrucksvollen Illustrationen des Kanadiers Sydney Smith „erzählt“ die kanadische Autorin Joanne Schwartz im Bilderbuch „Stadt am Meer“ die Geschichte eines Jungen an einem Sommertag, dessen Vater in einem Bergwerk arbeitet. Berührend spannungsreich spiegeln sich in diesem Buch sonnendurchflutete, helle Kinder-Sommertage am glitzernden Meer mit der Lebenswelt des Vaters. Kölner Künstlerinnen und Künstler wie Nikolaus Heidelbach, Katrin Stangl, Leo Leowald und Heribert Schulmeyer richten mit ihren Zeichnungen den Blick auf die „Stadt am Fluss“, sodass sich über die Illustrationen ein interessanter Dialog entfaltet. Der Besuch ist bis 18.11.2021 auch digital möglich (Kulturbunker Köln-Mülheim, kein Eintritt).

Das Programm der Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln, die von der SK Stiftung Kultur, der Stadt Köln, dem Erzbistum Köln sowie dem jfc Medienzentrum e.V. getragen werden, ist stets auf ein Land ausgerichtet: In diesem Jahr war es Kanada, das Gastland der Frankfurter Buchmesse (Medienliste Kanada: https://www.borromaeusverein.de/auslese/medienlisten/listen-2021/buchmesse-gastland-kanada/. )

Voraussichtlich im Mai 2022 wird es „schwedisch“. 
Kölner KÖBs, die an einer zweisprachigen Lesung – in der Regel in Kooperation mit einer Schule – interessiert sind oder Ideen/Fragen zu den Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen haben, können sich gerne bei Elke Wachner im Referat KÖB melden (0221-1642-1840).

 

Die Statistik Ihrer KÖB für 2021

Eindrucksvoll dokumentiert die jährliche KÖB-Statistik Besucherfrequenz, Ausleihzahlen, Finanzbewegungen, Investitionen, Aktivitäten und Dienstleistungen. Die Statistik ist u.a. die Voraussetzung für das Recht der Büchereien, Medien zu verleihen (Bibliothekstantieme) und bietet eine aussagekräftige Grundlage auch für die Öffentlichkeitsarbeit. Das Referat KÖB leitet die Statistiken aller Büchereien im Erzbistum Köln an das Hochschulbibliothekszentrum (HBZ) weiter, das die Gesamtstatistik der Bibliotheken in Deutschland erstellt und veröffentlicht.

Die Statistikformulare 2021 finden Sie ausschließlich auf unserer Website, automatisierte Summenfelder und voreingestellte Bezüge erleichtern Ihnen die Eingabe. Einsendeschluss für die Statistik ist Montag, 31. Januar 2021, sie kann eingescannt per Mail oder per "gelber Post" im Referat KÖB eingereicht werden.

Weitere Informationen und die Online-Formulare finden Sie HIER.

Manfred Welsch bietet im Online-Seminar „Statistik leicht gemacht“ am Montag, 17.01.2022 eine „Gebrauchsanweisung zur Statistik“ (17.00 bis 19.00 Uhr).

 

Wunschliste "Ersatz für ertrunkene Bücher"

Die Öffentliche Bücherei St. Martinus in Rheinbach wurde durch die Flutkatastrophe in diesem Sommer stark in Mitleidenschaft gezogen, 2.200 Medien fielen den Fluten zum Opfer. Daher ist auf der Bücherei-Homepage die Wunschliste „Ersatz für ertrunkene Bücher“ eingestellt. Alle, die helfen möchten, können sich gerne an die Bücherei-Leiterin, Daniela Hahn, und ihr Team wenden (buecherei@st-martin-rheinbach.de).

 

Neue Informationen zur Buchquarantäne

Bisher haben Sie in Ihrer Bücherei die Medien nach der Rückgabe in eine 72-Stunden-Quarantäne geschickt. Laut den aktualisierten Empfehlungen des dbv (Deutscher Bibliotheksverband) vom 24.09.2021 ist dies nun nicht mehr notwendig (https://t1p.de/osn4, siehe S. 3 unter Punkt 5).

Zitat vom Bundesamt für Risikobewertung (https://t1p.de/gn2j):

„Auch für eine Übertragung des Virus durch Kontakt zu kontaminierten Gegenständen oder über kontaminierte Oberflächen, wodurch nachfolgend Infektionen beim Menschen aufgetreten wären, gibt es derzeit keine belastbaren Belege. Allerdings können Schmierinfektionen über Oberflächen nicht ausgeschlossen werden, die zuvor mit Viren kontaminiert wurden“.

Wenn Sie sich vor Ort nun gegen eine Buchquarantäne entscheiden, sprechen Sie diese Maßnahme bitte mit Ihrem Träger ab.

 

Ehrenamtsnachweis

Wer sich ehrenamtlich in einer Katholischen Öffentlichen Bücherei engagiert, kann für dieses gemeinnützige und wertvolle Engagement einen „Ehrenamtsnachweis“ erhalten. Zwei Mustervorlagen – eine für ehrenamtlich Engagierte sowie eine für solche mit Leitungsaufgaben – hat der Borromäusverein zum Download bereitgestellt

KÖB-Ehrenurkunde des Erzbistums 
Für alle, die sich seit 10 Jahren und mehr in einer Bücherei engagieren, kann das Referat KÖB eine „Ehrenurkunde“ ausstellen. Sie ist ein Zeichen des Dankes, das mit einem Bücher-Gutschein kombiniert wird. Ehrenurkunde und Bücher-Gutschein können HIER bestellt werden.

Exklusiv bestellbar: Mini-Buch zu St. Martin

„Martins Fußballschuhe“ heißt ein Mini-Buch mit einer modernen St. Martinsgeschichte für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Schulen und Kindergärten konnten das Büchlein vor einigen Wochen kostenlos bestellen. Solange der Vorrat reicht, stehen die restlichen Exemplare nun auch anderen kirchlichen Gruppen und Einrichtungen zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte mit der gewünschten Stückzahl (50, 100 oder 200) an Nele Harbeke.

 

Arbeitshilfe "Digitalität, Ethik und Religion im Film"

Jüngst erschienen ist die Film-Arbeitshilfe „Digitalität, Ethik und Religion im Film“ der Medienzentrale des Erzbistums Köln. „Der praktisch-didaktische Teil stellt ausgewählte Filme zum Thema vor und bietet methodische Tipps, Informationen und Lehrplanbezüge für den Filmeinsatz in Schule, Jugendarbeit, Erwachsenenbildung und Seelsorge.“ Alle hier genannten Filme können auch von KÖBs bei der Medienzentrale Köln mit den Lizenzen zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung als Online-Filme heruntergeladen oder als DVDs entliehen werden. Die Arbeitshilfe kann kostenfrei HIER heruntergeladen werden.

 

Dem Leben auf der Spur

Mit „Dem Leben auf der Spur“ ist das Seminarprogramm 2022 für allein- oder getrennt erziehende Mütter und Väter überschrieben. Die Veranstaltungen des kfd-Diözesanverbandes Köln finden meist mit Betreuung der Kinder und Jugendlichen an Wochenenden in Tagungshäusern des Erzbistums statt.

 

KiBüAss Weiterbildung 2022/2023

An alle Büchereimitarbeiter/innen und -leiter/innen, die ihre Kompetenzen für die Büchereiarbeit ausbauen und vertiefen möchten, richtet sich die Weiterbildung zur/m Kirchlichen Büchereiassistentin/en (KiBüAss) des Borromäusvereins. In drei Präsenzphasen (Würzburg) sowie in begleitenden E-Learning-Phasen bietet die Weiterbildung bibliothekspraktische Inhalte sowie Wissen zu verschiedenen Literaturbereichen, mit dem Ziel, zukunftsfähige Konzepte für die eigene Bücherei zu entwickeln. Die Teilnahme am KiBüAss-Kurs kann vom Referat KÖB bezuschusst werden.

> Weitere Informationen und Anmeldung bei buechereifachstelle@erzbistum-koeln.de

 

Neue Medienliste "Sterben, Tod & Trauer"

Die Trauerbegleitung von Angehörigen Verstorbener ist eine wichtige kirchliche Aufgabe. In der Erzdiözese Freiburg gibt es seit ein paar Jahren Bibliotheken, die sich auf Medien rund um Trauer und Trost spezialisiert haben, sogenannte "TrauerTheken". Wenn auch Sie in Ihrer KÖB Medien zu diesem Themenbereich suchen, finden Sie besonders empfehlenswerte Titel in einer Download-Medienliste der „medienprofile“ des Borromäusvereins.

Mehr zur "TrauerThek" in Mosbach finden Sie HIER .

 

BiblioTheke 4/2021 und neue Lesespaß-Aktionen

Das aktuelle BiblioTheke-Heft behandelt den Themenschwerpunkt „Die KÖB als Dritter Ort“ (neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz). Die Online-Ausgabe finden Sie HIER.

In den neuen Lesespaß-Aktionen des Borromäusvereins geht es um „tierischen Fußballspaß“, „tierische Nachtschwärmer“ – und eine neue „elefantöse To-go-Aktion“ ist auch dabei.

 

Literaturpreise im Herbst 2021

Nobelpreis für Literatur 2021
Der tansanische Schriftsteller Abdulrazak Gurnah erhält den diesjährigen Preis „für sein kompromissloses und mitfühlendes Durchdringen der Auswirkungen des Kolonialismus und des Schicksals des Flüchtlings in der Kluft zwischen Kulturen und Kontinenten“, erklärte die Nobelpreisjury.

Deutscher Buchpreis 2021
Die 47-jährige Schriftstellerin Antje Ravik Strubel erhielt den Preis für ihren Roman „Blaue Frau“.

Deutscher Jugendliteraturpreis 2021
„Die diesjährigen Siegertitel zeigen die kindliche Perspektive auf und in die Welt – unvoreingenommen und wertneutral – und ermutigen mit autonomen Protagonistinnen und Protagonisten zu kreativen Problemlösungen. Im Fokus der Sonderpreise stand die Übersetzung.“
Die Praxistipps  des Arbeitskreises Jugendliteratur beschäftigen sich mit den nominierten Titeln des Deutschen Jugendliteraturpreises und bieten eine Vielfalt kreativer Ideen für die Leseförderung. 

Deutscher Kinderbuchpreis
Erstmals wurde im Oktober der Deutsche Kinderbuchpreis verliehen. Preisträgerin ist Cornelia Wiesner, sie wurde für ihr Buch "Wohin gehen Freunde?" ausgezeichnet. Der mit 100.000 Euro dotierte Preis wird zukünftig jährlich verliehen und wurde durch Familie Schröter, Eigentümerfamilie der Zeitfracht Gruppe, initiiert. „Der Preis richtet sich gezielt an Autorinnen und Autoren, die Vorlese- und Selbstlesesebücher für Kinder im leseprägenden Alter zwischen vier und acht Jahren schreiben.“

Jubiläen und Gedenktage 2021/22

November 2021
1. Ilse Aichinger (100. Geburtstag)
11. Fjodor Dostojewski (200. Geburtstag)
19. Bundesweiter Vorlesetag
19. Max Kruse (100. Geburtstag)
24. Arundhati Roy (60. Geburtstag)
28. Tomi Ungerer (90. Geburtstag)

Dezember 2021
5. Walt Disney (120. Geburtstag)
10. Alfred Nobel (125. Todestag)
10. UN Menschrechtstag
26. Uli Stein (75. Geburtstag)

Januar 2022
3. J.R.R. Tolkien (130. Geburtstag)
5. Umberto Eco (90. Geburtstag)
10. Annette von Droste-Hülshoff (225. Geburtstag)
28. Astrid Lindgren (20. Todestag)

Februar 2022
3. Paul Auster (75. Geburtstag)
5. Hans Fallada (75. Todestag)
7. Charles Dickens (210. Geburtstag)
10. Edgar Wallace (90. Todestag)
22. Baron Münchhausen (225. Todestag)
23. Stefan Zweig (80. Todestag)
25. Karl May (180. Geburtstag)
26. Victor Hugo (220. Geburtstag)
27. John Steinbeck (120. Geburtstag)