Bedeutungsüberschuss

Ausstellung im Clemens Sels Museum

Dann fliegt vor einem geheimen Wort das ganze verkehrte Wesen fort.

Romantisch – surrealistische Skulpturen und Grafiken, die sich  vor der Menschen Wort fürchten, weil sie alles so deutlich aussprechen. Könnten die Skulpturen sprechen,  warnen und wehren, sie sagten: „ Bleibt fern, die Dinge singen hör ich so gern. Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm. Ihr bringt mir alle die Dinge um“. 
Im Wechselspiel zwischen dem kalten, toten Buchstaben und dem Bedeutungsüberschuss der künstlerischen Metapher erarbeiteten Schülerinnen den Spannungsgehalt zwischen  Erzählung und Information. 

Bedeutungsüberschuss

Eine gelungene  künstlerische Arbeit verfügt über eine narrative Struktur, die sich in das gelebte Dasein des betrachtenden Gegenübers einfügt. Sie ist kein moralischer Fingerzeig, sondern Erzählung, die nur in der unmittelbaren, hier musealen Begegnung  funktioniert. 

Eine Information vermag diesen Bedeutungsüberschuss nicht aufzuweisen. 

KOMM & SCHAU

In Ihren Grafiken und Skulpturen begeben sich die Schülerinnen auf die Spurensuche, um in skulptural, grafischen Strukturen die wahren Weltgeschichten zu erkennen. 
Komm und schau!

gru

Das Gedankenleck

Das Gedankenleck

Film zur Ausstellung

Sophie Schmitz