Bildungsgang Gesundheit

Gesundheitsgymnasium am EBK Neuss geht neue Wege

Fachkraft im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (IHK)

Ab dem Schuljahr 2020/21 werden Schülerinnen und Schüler des Gesundheitsgymnasiums im Rahmen ihrer schulischen Bildung gleichzeitig zur FachassistentIn des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ausgebildet. „Das Gesundheitsgymnasium des EBK Neuss mit seinen in die Ausbildung integrierten Übungsleiterscheinen B und C deckt fast 90% der geforderten Lerneinheiten einer Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement ab. Von daher liegt die Zusatzqualifizierung für unsere Schülerinnen und Schüler auf der Hand“, so Adam Miotke und Michael Thoeren, die das Projekt am EBK Neuss leiten.  Praktika sind ein integraler Bestandteil der Schulausbildung und finden in Einrichtungen des Gesundheitswesens, auch in denen des europäischen Auslands statt. Die abschließende Prüfung zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der Industrie- und Handelskammer unterstreicht die hohe Qualität der Ausbildung.

Das Konzept wurde gemeinsam mit der TSV Bayer Dormagen entwickelt

Das Konzept, das gemeinsam mit der TSV Bayer Dormagen entwickelt wurde, ermöglicht allen beteiligten Parteien nachhaltige Wertschöpfung. Schülerinnen und Schüler führen in den Einrichtungen prozessorientierte Projekte durch und erweitern ihre Netzwerke für ihre berufliche Laufbahn. Für die Einrichtungen öffnet sich u.U. ein neues Kapitel der Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit. Darüber hinaus lernen sie mit unseren Praktikantinnen und Praktikanten exzellent ausgebildeten Nachwuchs kennen, den sie frühzeitig an ihre Einrichtung binden können.

Perspektiven für eine erfolgreichen Zusammenarbeit

Erstmals wurde eine Zusatzausbildung für Auszubildende im Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Generalvikariat des Erzbistums Köln durchgeführt. Als Ausbildungsleiterin initiierte Frau Susanne Kersten dieses Pilotprojekt zusammen mit der TSV Bayer Dormagen, der IHK Köln sowie der Bergischen Krankenkasse.  „Wir sind dankbar, dass wir auf diese Strukturen zurückgreifen und sie mit den Kooperationspartnern erweitern konnten“, so Gerda Himmels, Schulleiterin des EBK Neuss. Durch die duale Ausbildung ebnen wir für unsere Schülerinnen und Schüler den oft schwierigen Übergang nach der Schule. Eine Ausbildung oder ein duales Studium im Gesundheitsmanagement wären in den Einrichtungen bzw. Unternehmen mögliche Perspektiven für eine erfolgreichen Zusammenarbeit.

Gesundheitsgymnasium EBK Neuss