Junges Schauspiel am Suitbertus Gymnasium

Junges Schauspiel am Suitbertus

Das Leiden des jungen Tänzers

„Das Leiden des jungen Tänzers“ – nein, weder eine schräge, semikomische Verfilmung von Goethes Klassiker, noch die sadomasochistische Tragödie eines geplagten Darstellers wird beworben. Vielmehr jedoch die Vorstellung des Literaturkurses des Düsseldorfer Suitbertus-Gymnasiums. Mit eben jenem Titel.

Die Vorstellungen sind am 23. und 24. Juni. Der Eintritt ist frei.

Nachdem das erste halbe Jahr bereits ab August 2018 zum Erlernen  theaterspezifischer Basics genutzt wurde, lag der Fokus des Oberstufenkurses der Q1 im zweiten Halbjahr klar auf der bevorstehenden Inszenierung. Rollen, Kostüme, Szenen und vieles mehr wurden von Mitgliedern des Kurses selbst entwickelt, nun darf die breite Öffentlichkeit das Ergebnis eines Jahres harter Arbeit bewundern.

Inszenierung attackiert Vorurteile knallhart

Jeder - jung oder alt, theaterinteressiert oder auf diesem Gebiet noch Laie – hat die Möglichkeit, bei freiem Eintritt, an dem Juniwochenende in die Mensa des Suitbertus-Gymnasiums nach Kaiserswerth zu kommen. Das Thema „Tanzstunde“ wurde von dem Literaturkurs ausgewählt und ruft bei vermutlich jedem Leser dieses Artikels unterschiedliche Erfahrungen und Erinnerungen hervor. Scham durch misslungene Tanzschritte oder doch Freude in Verbindung mit dem Gedanken an eine schöne Zeit mit Freunden? Viele dieser Gefühle werden auch in unserem Theaterstück eine Rolle spielen, verbunden mit alltäglichen Familienproblemen und kuriosen Dialekten, ohne allzu viele Details dieser dramatisch-komischen Vorstellung vorwegzunehmen.

Die Inszenierung attackiert Vorurteile knallhart arbeitet zugleich aber auch mit viel Humor, so dass praktisch jede Zielgruppe angesprochen wird und Sie von uns herzlich eingeladen sind, einen netten Abend mit Ihren Lieben und dem Literaturkurs zu verbringen.

Literaturkurs probte im Schauspielhaus

Der Literaturkurs von Frau Polke hat am 6. und 7. März 2019 im Schauspielhaus Düsseldorf mit professioneller Unterstützung eines Theaterpädagogen an seinem Stück „Die Leiden des jungen Tänzers“ gearbeitet, dem am 23. Und 24. Juni ab 19.30 Uhr in der Mensa des Suitbertus-Gymnasiums bei freiem Eintritt beigewohnt werden kann. 

Bei dem zweitägigen Workshop wurde zunächst an den schauspielerischen Fähigkeiten der Oberstufenschüler gearbeitet. Am Folgetag sollte das Erlernte dann zur Verbesserung der bereits selbst kreierten Szenen dienen, dies unter den wachsamen Augen Frau Polkes und des Theaterpädagogen Timo.

Dieser ​beeindruckte mit seiner lässigen Art, die jeden Schüler zum Partizipieren an seinen - teils praktischen, teils theoretischen – Aufgaben animierte. 

Im Hinblick auf das vom Kurs selbst erstellte Theaterstück können große Fortschritte vermerkt werden: Besonders im Bereich des Auftretens auf der Bühne lernten die jungen Schauspieler schnell dazu und können sich mit den neu erlernten Fähigkeiten nun voll auf den Endspurt der Vorbereitung ihres Theaterstückes konzentrieren.

Ein rundum gelungener Workshop!“

 

Suitbertus Gymnasium