Religionspädagogischer Förderschultag 2020

„Wenn Worte meine Sprache wären“ – Erzählen im RU

Wer sie sind, entdecken Menschen dadurch, dass sie Anderen und sich selbst ihre Geschichten erzählen. Als konstitutives Element christlichen Glaubens öffnen Erzählungen das Tor zu einer tieferen Schicht der Wirklichkeit, in dem sie von Erfahrungen der Berufung, der Erlösung, der Vergebung erzählen. Die Tagung gibt Einblicke in die unterschiedlichen Facetten des Erzählens, eröffnet Felder zur eigenen praktischen Erfahrung und gibt Impulse für die unterrichtspraktische Arbeit in der Schule.

Der Förderschultag richtet sich an Religionslehrer und -lehrerinnen an Förderschulen und im Gemeinsamen Lernen.

Weitere Informationen finden Sie in Kürze unter
www.erzbistum-koeln.de/foerderschultag

Safe The Date: 25. März 2020, 11. Förderschultag im Erzbischöflichen Priesterseminar Köln