Bogenschießen

Ein Besinnungsangebot der besonderen Art fand über die Abteilung Schulpastoral und Hochschulen vom 2.-3. Mai 2008 in Altenberg statt. In den Alltag hinein sollte und wollte dieses Angebot, – geleitet von Bernhard Müller (Lehrer und Meditationsleiter) und Gudrun Schmitz (Referentin für Schulpastoral und Anleiterin für meditatives Bogenschießen) – einen bewussten Kontrapunkt setzen:

Spirituelle Impulse, vertieft durch professionell angeleitete Körperübungen aus dem Bereich der Eutonie und der Praxis des meditativen Bogenschießens, gestalteten die eineinhalb Tage, an der sieben Lehrerinnen und Lehrer teilnahmen.

Dem Gegenwärtigen Raum geben.
Den eigenen guten und stimmigen Standpunkt finden.
Dem Spannungsbogen von Ent- und Anspannung nachspüren.
Dem eigenen Spannungsbogen von Mensch – Gott – Welt nachspüren.
Ziele in Blick nehmen.
Gelassenheit üben.


Impulse, die – auch über biblische/religiöse Texte – den Teilnehmenden mit auf den Weg gegeben wurden. Wirkung fanden sie in der Zeit der Stille, beim Praktizieren des Bogenschießens, beim frohen Miteinander in geselliger abendlicher Runde.
Ob im Meditationsraum oder bei bestem Wetter auf der Wiese: Diese Form der Auszeit tat allen Beteiligten gut. Sie ließ spüren, wie wichtig für Leib und Seele das Gleichgewicht von Anspannung und Entspannung ist – gerade auch im Blick auf die eigene Spiritualität.

Ein Angebot, das sicherlich Wiederholung finden wird!
Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an!

(Gudrun Schmitz, Referentin für Schulpastoral)