Schulwallfahrt nach Buschhoven

Auf den Spuren der "Rosa Mystica" - Schulwallfahrt von Wachtberg nach Buschhoven

140 Kinder der 3. und 4. Schuljahre der drei Katholischen Grundschulen in Wachtberg (Villip, Pech und Niederbachem) machten sich zusammen mit ihren Lehrer/innen auf den Weg zur Schulwallfahrt nach Swisttal-Buschhoven zur Geheimnis-vollen Rose.
Mit dem Bus ging es zunächst aus den einzelnen Ortschaften zum gemeinsamen Startpunkt am Ortseingang von Buschhoven. Dort wurde bei der Statio in das Leben von Maria, der Mutter Jesu, eingeführt, um die Verknüpfung zum Wallfahrtsort herzustellen. In einer langen Prozession zogen die Schüler-/innen mit dem Kreuz, mit Prozessions-Fahnen und selbst angefertigten Fähnchen durch den Wallfahrtort, machten unterwegs Station, gingen einen Abschnitt in Stille, um dann vor dem Kirchplatz ein selbst mitgebrachtes „Pilgermahl“ einzunehmen.

Für den Gottesdienst, den Herr Pfarrer Zeyen aus Wachtberg leitete, hatten die einzelnen Schulen je ein Symbol (Rose, Mariendarstellung, Kreuz) mitgebracht, die in die Katechese durch den Gemeindereferenten in der Schulpastoral, Manfred Tennié, verbindend einbezogen wurden. Nach dem feierlichen Gottesdienst in der Kirche warteten bereits die Busse für die Rückfahrt.

Alles in allem war es ein gemeinsames schönes und erfreuliches Erlebnis, dass bei den Beteiligten noch länger in guter Erinnerung bleibt.
Dazu beigetragen hat sicherlich auch die gute Vorbereitung im Unterricht, der vor allem die Legende der Auffindung der Marienfigur in einem Rosenstrauch und die Geschichte der Wallfahrt zur „Rosa Mystica“ aufgegriffen hat.

Photos: Ulf Haussmanns, Wachtberg