Erzbistum Köln - Blasiussegen - Generalvikar Dr. Dominik Meiering

1. Februar 2018 (pek180201-mod)

Köln. In Kooperation mit der Kirchenzeitung  fokussiert das Erzbistum Köln den Gedenktag des heiligen Blasius in den nächsten Tagen medial. Am 3. Februar wird traditionell der Blasiussegen gespendet, der vor "Halskrankheit und allem Bösen" bewahren sowie "Gesundheit und Heil" schenken soll.

 

Besonderes Highlight: Generalvikar Dr. Dominik Meiering spendet am Samstag um 12 Uhr auf der Facebook-Seite des Erzbistums live den Blasiussegen, für alle, die für den Segen am Wochenende nicht persönlich in einer Kirche vorbeischauen können.

 

Diverse Artikel und Posts in den sozialen Netzwerken des Erzbistums Köln und der Kirchenzeitung informieren die Leser außerdem über dieses „achte Sakrament“. Sie beleuchten die geschichtlichen Hintergründe des Blasiussegens, den genauen Ablauf und geben Einblick in die Herstellung der geflochtenen Kerzen, die für den Segen nötig sind.

 

Mehr Informationen unter www.facebook.com/Erzbistum und www.kirchenzeitung-koeln.de.