Start Kontakt Sitemap

Social Media Guidelines

Richtlinien zur Nutzung sozialer Medien für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des

Erzbischöflichen Generalvikariats in Köln (EGV)

 

Vorbemerkung

Folgende Richtlinien richten sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erzbistums Köln sowie seiner Einrichtungen, die sich dienstlich mit Social Media angeboten befassen. Sie sollen Ihnen helfen, sich privat und auch dienstlich verantwortungsvoll und sicher in sozialen Netzwerken zu bewegen. Als Soziale Medien werden alle Medien-Plattformen verstanden, die über digitale Kanäle genutzt werden. Sie dienen der Information und Kommunikation und bieten darüber hinaus die Chance, eigene Inhalte zu verbreiten.

 

Handeln Sie verantwortlich

Als Katholikinnen und Katholiken sind wir zum Dialog mit anderen Menschen und Gruppen aufgerufen und herausgefordert. Soziale Medien und Netzwerke unterstützen dieses Miteinander. Im Bereich der sozialen Medien bewegen sich die Mitarbeitenden des EGV, wie sonst auch, im Spannungsfeld zwischen dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit und der Pflicht zur Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber. Wenn Sie in Ihren Profilen als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des EGV in Erscheinung treten, verschwimmen die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben.

Es ist zu unterscheiden zwischen offiziellen Stellungnahmen als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter des EGV und Äußerungen als Privatperson. Auf privater Ebene entscheiden Sie selbst, ob Sie in sozialen Netzwerken angeben, dass Sie im Generalvikariat des Erzbistums Köln arbeiten, bei dienstlicher Nutzung muss dies bei der Kommunikation in sozialen Medien deutlich bei der Profileinstellung angegeben werden. Nach Bedarf werden Schulungen und Informationen in diesem Bereich für alle Mitarbeitenden angeboten.

 

Seien Sie erkennbar
Transparenz bei der dienstlichen Nutzung stellen Sie her, wenn Sie Ihren Beitrag in der Ich-Form schreiben, Ihre Funktion innerhalb des EGV angeben, Ihren Klarnamen und kein Pseudonym verwenden. Weisen Sie darauf hin, wenn Sie bewusst als Privatperson eine Meinung äußern. Der Unterschied sollte für Dritte deutlich werden, da sonst die Gefahr der Verwechslung von dienstlichen und privaten Äußerungen besteht.

 

Sein Sie freundlich
Verwenden Sie einen freundlichen und wertschätzenden Sprachstil. Hören Sie zu, antworten Sie auf Fragen und mischen Sie sich ein, wo Sie etwas sagen sollten. Beleidigungen und abwertende Kommentare aufgrund von Geschlecht, Religion oder ethnischer Herkunft sind tabu, ebenso kirchenfeindliches Verhalten oder Äußerungen, die sich gegen die katholische Glaubens- und Sittenlehre wenden.

 

Seien Sie respektvoll
Soziale Netzwerke sind ein öffentlicher Raum. Was Sie veröffentlichen, ist potentiell für alle Menschen sichtbar. Aussagen zurückzunehmen ist schwierig bis unmöglich; selbst wenn Sie den Inhalt für den allgemeinen Zugriff gesperrt haben, kann ein „Freund" diesen (un)absichtlich an andere weiterleiten. Soziale Netzwerke sind für vertrauliche, schützenswerte Kommunikationen, auch wenn sie in nichtöffentlichen Teilen solcher Netzwerke stattfindet (Chats etc.), nicht geeignet. Sie können deshalb z.B. die Kommunikation über gesicherte Email-Adressen nicht ersetzen.

 

Seien Sie diskret und achten Sie die Gesetzte
Bestimmte Informationen dürfen aus dem beruflichen Kontext auch laut den Datenschutzregelungen des Hauses nicht veröffentlicht werden. Dazu gehören vor allem vertrauliche Informationen aus dem EGV oder berufliche Daten zu Kolleginnen, Kollegen und Externen. Seien Sie aber auch mit privaten Informationen über andere Personen zurückhaltend. Denken Sie daran: Wenn Sie Texte, Fotos, Musikstücke, Filme oder auch Markenlogos in Ihre Seiten einbinden wollen, ist zuvor die Erlaubnis von Autorinnen und Autoren, bzw. von den Urhebern einzuholen.

 

Seien Sie dabei
Eine verantwortungsvolle Nutzung Ihres Auftritts bei sozialen Medien während der Arbeitszeit ist möglich. Klären Sie aber zuvor mit Ihren Vorgesetzten, in welchem zeitlichen Umfang Sie für berufliche Zwecke Kontakte knüpfen, sich Wissen aneignen, Netzwerke aufbauen und somit für das EGV tätig werden können.

 

 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Pia Modanese
Social Media Management
Tel: 0221 1642 3955
Kontaktformular

 

Ansprechpartnerin

Pia Modanese
Social Media Management
Tel: 0221 1642 3955
Kontaktformular