Start Kontakt Sitemap

Gläubige sammeln für das Hilfswerk Misereor

13. März 2018; (pek180313-mth)

Köln. Im Rahmen der Misereor-Fastenaktion wird am Sonntag, 18. März, bundesweit in den katholischen Gottesdiensten für das Hilfswerk gesammelt.

 

Die Fastenaktion 2018 steht unter dem Leitwort „Heute schon die Welt verändert?“ und nimmt gemeinsam mit der Kirche in Indien die Situation benachteiligter Bevölkerungsgruppen in den Blick. Dabei geht es besonders um gute Ideen, die die Lebensumstände vor Ort verbessern: Im westindischen Bundesstaat Maharashtra begegnen Menschen mit selbst geschaffenen Wasserspeichern den spürbaren Auswirkungen des Klimawandels; in der nordöstlichen Millionenstadt Patna werden Bildungsmöglichkeiten für besonders Benachteiligte in den Armenvierteln geschaffen. Mit diesen und weiteren Beispielen appelliert Misereor an die je eigene Verantwortung, einen Wandel voranzutreiben. So soll die Welt für alle und überall lebenswert werden.

 

Aktuell unterstützt Misereor mit seinen Partnerorganisationen knapp 3.000 Projekte in etwa 90 Ländern Asiens und Ozeaniens, Afrikas und des Nahen Ostens, Lateinamerikas und der Karibik. Im vergangenen Jahr erbrachte die bundesweite Kollekte rund 12 Millionen Euro. 2019 wird die Fastenaktion von Misereor im Erzbistum Köln eröffnet, unter anderem mit einem Gottesdienst im Kölner Dom.

 

Weitere Informationen:

 

Links:

Zurück

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de