Abgesagt: Fachtag 2.10.2021

Digitalisierung und Pastoral - Online-Fachtagung am 2.10.2021 ABGESAGT

Der Termin des für den 2.10.2021 geplanten Fachtag muss auf 2022 verschoben werden. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden wir ihn hier veröffentlichen. Allen, die sich bisher zum Fachtag angemeldet bzw. ihr Interesse bekundet haben, werden wir eine Einladung zukommen lassen!

Bleiben Sie dran! Mit der Verschiebung des Fachtags ändert sich natürlich nichts an der Relevanz des Themas. Die im Folgenden beschriebenen Fragestellungen der Thematik 'Digitalisierung & Pastoral' werden sicherlich auch bei einem neu aufgelegten Fachtag aufzugreifen sein. Vielleicht kommen in der Zwischenzeit auch neue Facetten und Aspekte aus Theorie und Praxis hinzu?!

Die Digitalisierung hat längst zu einer umfassenden Transformation unserer Lebenswelten geführt und durchdringt zunehmend unseren Alltag. Gleichzeitig ist für viele nur schwer greifbar, worum es geht, wenn von Digitalisierung bzw. Digitalität die Rede ist. Der Eindruck, neben ganz praktischen und durchaus nützlichen Erfahrungen mit dem digitalen Fortschritt zugleich mit den Herausforderungen der digitalen Welt überfordert zu sein und die Sorge vor den Risiken, die mit dem digitalen Wandel einhergehen, bilden für Viele eine Hemmschwelle, sich dem Thema zu nähern.

Fachliche Impulse, kollegialer Autausch und Orientierung für die Praxis

Der Fachtag lädt ein, die Erfahrungen digitaler Pastoral in der Corona-Pandemie zu reflektieren und fördert eine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Risiken der Digitalität für das kirchliche Handeln. Es wird aufgezeigt, an welchen Stellen die Theologie einen Beitrag zur Orientierung in der Debatte über ethische und anthropologische Implikationen des digitalen Wandels zu geben vermag und wie darin der kirchliche Verkündigungsauftrag verwirklicht werden kann. Zudem wird die Unsicherheit in Bezug auf das Thema weiter abgebaut und es entsteht der notwendige Freiraum, um die Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet, auch für den eigenen Bereich nutzbar zu machen.

Der Fachtag richtet sich an ehren- und hauptamtlich Engagierte und Mitarbeitende in Gemeinden, Verbänden, Jugendverbänden, Bildungswerken und Jugendagenturen, an Pastorale Dienste* sowie an Mitarbeitende im Erzbischöflichen Generalvikariat.

* Pastoral- und Gemeindereferentinnen und –referenten erwerben in dieser Veranstaltung 0,4 Leistungspunkte

Einschlägig kundige und erfahrene Fachrerentinnen und -referenten sind angefragt. Zum Beispiel Prof. Alexander Filipovic, Sozialethiker, Medienethiker und Theologe. Bis Anfang 2021 an der Hochschule für Philosophie in München tätig, wechselte Filipovic im April an die Universität Wien und hat dort den Lehrstuhl für Sozialethik inne.

Sein Thema: Gemeinschaft im post-digitalen Zeitalter - Zeitdiagnostisch, theologisch-ethische Perspektiven auf das Thema

Um diese Themen wird es außerdem gehen:

  • Technik und Digitalität als Thema der Dogmatik - Systematisch-theologische Perspektiven auf das Thema
  • Transhumanismus: Technik und Wir - Theologischanthropologische Perspektiven auf das Thema
  • Religionspädagogik und Digitalität - Pastoral-theologische Perspektive

Bitte nehmen Sie mich in Ihren Verteiler auf

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.