Gotteslob - Nr. 342 | Gotteslob - Ideen für Familien | Erzbistum Köln

Nr. 342 - Komm, Heiliger Geist

Gespraech  Impuls/Gespräch

 

Pfingsten ist ein genauso bedeutsames Fest wie Weihnachten und Ostern.

Der Heilige Geist ist Tröster, ist Gott in uns.

Lasst uns mal überlegen, wann habt ihr das letzte Mal jemanden getröstet?

Oder wann seid ihr das letzte Mal getröstet worden. Wie fühlt es sich an?

 

Bibelgeschichte  Bibelgeschichte

 

Kurz vor seinem Tod verabschiedet sich Jesus von seinen Jüngern. Er verspricht ihnen den heiligen Geist. Sagt sogar, dass es besser ist, wenn er geht. Denn dann kann der Heilige Geist zu ihnen kommen.

Der Heilige Geist gibt uns Kraft, Trost  und lässt uns Jesus ähnlicher werden, die Wahrheit erkennen.

Und tatsächlich 50 Tage nachdem Jesus auferstanden war, kam plötzlich einen heftiges Brausen vom Himmel. Es erfüllte das Haus, indem die Jünger sich aufhielten. Dies war der Heilige Geist. Zungen wie aus Feuer verteilten sich auf die einzelnen und der Heilige Geist erfüllte sie alle.

Auch in der Stadt wurden die Leute von ihm erfüllt. Sie sprachen in ihrer Sprache und jeder konnte jeden verstehen.

Petrus erzählte den Menschen die Geschichte Jesus, von seinem Tod, seiner Auferstehung und von seiner Himmelfahrt. Und dass Gott den heiligen Geist gesandt hat. Viele Menschen wollten nun zu der Gemeinschaft der Jünger gehören und ließen sich taufen. Dies war der Beginn der Gemeinschaft der Glaubenden: unsere Kirche.

 

Malen_Basteln  Bibelbild

 

 

Zur Großansicht auf das Bild klicken

Gespraech  Gebet

 

O Heiliger Geist, von Gott gesandt

Verbreite dich über das ganze Land.

Lass uns spüren, in deine Liebe gehüllt

die Kraft, die alles erfüllt.

Wir trotzen allen Widerständen

und fühlen uns geborgen in deinen Händen.

 

Gespraech  Aktion

 

Sich gegenseitig feste in den Nacken pusten. Was passiert? Man bekommt eine Gänsehaut und man erschauert. So könnte es sein, wenn einen der Heilige Geist überkommt.

 

Claudia Kaulmann