Singles in der Kirche

Singles im Erzbistum Köln

In Deutschland wächst der Anteil der Singles stetig.
Einpersonenhaushalte sind schon lange keine Seltenheit mehr, in manchen Städten liegt der Anteil an Alleinlebenden bei ca. 50 Prozent.

Die Erwachsenenseelsorge möchte Ihnen als Single einen Resonanzraum bieten. So gibt es seit kurzem den Bereich der „Singlepastoral“, der sich noch im Aufbau befindet. Diesen Bereich möchten wir nicht alleine gestalten, sondern gemeinsam mit interessierten Singles und engagierten Menschen aus Gemeinden, Verbänden, Vereinen, Interessensgemeinschaften und Institutionen.

Wir laden Sie ein, mit uns in Kontakt zu treten!

Uns interessieren

  • Ihre Erfahrungen als Single
  • Ihre Fragen und Herausforderungen
  • Ihre Wünsche, Ideen und Anregungen

Wir können Sie begleitend unterstützen, wenn Sie  

  • Ideen für Projekte haben
  • sich mit Gleichgesinnten vernetzen wollen
  • Gesprächsmöglichkeiten bei Lebens- und Glaubensfragen suchen

Mailen Sie uns: singlepastoral@erzbistum-koeln.de

 

Engagement für Singles im Erzbistum Köln - ein Interview mit der zuständigen Referentin im Generalvikariat, Dr. Hedwig Lamberty

Immer mehr Menschen in Deutschland leben in Single-Haushalten: 2016 hat in 41 Prozent der Haushalte nur eine Person gelebt. Seelsorgeangebote für diese Zielgruppe sind überschaubar, viele Alleinlebende fühlen sich in der Kirche nicht vertreten oder sogar ausgeschlossen. Im Erzbistum Köln gibt es seit zwei Jahren jemanden, der das in die Hand nimmt.

Katholisch, engagiert, partnerlos

Hat die Kirche die Gruppe der Singles zu wenig im Blick?

„Alle elf Minuten verliebt sich ein Single...“ – das Versprechen eines Verkupplungs-Portals scheint auch im kirchlichen Kontext Anziehungskraft zu entfalten. Beim sogenannten „Speed-Dating“ der Katholischen Studierenden- und Hochschul-gemeinde Münster im Rahmen des Katholikentags ist die Zeitspanne noch kürzer...

> lesen Sie hier den ganzen Artikel der Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln

 

Hat die Kirche Singles genügend im Blick?

Verschiedene Institutionen, u.a. das Erzbistum Köln, schauen genauer hin …  > lesen Sie hier...

 

Interview | DOMRADIO.DE zur Singlepastoral

Erzbistum Köln bietet Seelsorge auch für Singles
"Solo, aber nicht ohne…!"

Lesen Sie hier das gesamte Interview zur Singlepastoral im Erzbistum Köln mit Frau Dr. Hedwig Lamberty (Theologin und Referentin für Single-Pastoral im Erzbistum Köln)

> zum Interview...

 

Pressemitteilung - Solo&Co ON TOUR 2018

Christliche Singles gibt es in großer Zahl. Doch finden sie in Gemeinde und Kirche zumeist wenig Aufmerksamkeit. Das soll sich ändern.

Deshalb stellt sich das Netzwerk Solo&Co in acht Städten und drei Ländern vor.

Die Pressemitteilung als PDF-Dokument...

Solo&Co ist ein überkonfessionelles Netzwerk von Frauen und Männern über 30 und kommt aus unterschiedlichen Kirchen, Gemeinden und Frömmigkeitstraditionen.

Wir wollen das Alleinleben aus der Exoten-Nische von Kirche und Gemeinde holen. Deshalb bieten wir auch Gemeindeleitungen und Pastoren Inspiration, Beratung und Veranstaltungen an. Das Netzwerk finanziert sich aus Spenden und ist in vielen Regionalgruppen im deutschsprachigen Raum aktiv.

 

 

Die Gemeinschaft Katholischer Berufstätiger Frauen im Erzbistum Köln

Die GKBF ist eine Gemeinschaft von katholischen berufstätigen oder ehemals berufstätigen Frauen die besonders Alleinlebenden für ihre nicht immer leichte Berufs- und Lebenssituation in geeigneter Fortbildung und in Gemeinschaftserfahrung konkrete Hilfen anbietet. Weitere Informationen...