Diözesantag Hospiz 09.05.2019

„…der Herrgott hat mich wohl vergessen“

„…der Herrgott hat mich wohl vergessen“ Mit diesen Worten umschreiben manchmal Menschen, die im Hospiz oder Altenheim leben, ihre momentane Lebenssituation und ihr Empfinden. Als Hospizhelferin oder Pflegende fühlen wir uns dann herausgefordert.

9. Mai 2019 9:00 - 17:00

Anmeldeschluss:

28. März 2019 16:00


„…DER HERRGOTT HAT MICH WOHL VERGESSEN!“
Mit diesen Worten umschreiben manchmal Menschen, die im Hospiz oder Altenheim leben, ihre momentane Lebenssituation und ihr Empfinden. Als Hospizhelferin oder Pflegende fühlen wir uns dann herausgefordert. Drückt sich in dieser Äußerung eine Lebensmüdigkeit oder gar Suizidalität aus, bei der wir handeln sollten o-der gar müssen? Oder können wir in einer gewissen Ge-lassenheit diesen Satz hören und verstehen, dass sich dieser Mensch jetzt am Abend seines Lebens befindet?
Sollen wir das Thema eher vermeiden, um es nicht zu verstärken? Oder wäre es sogar sinnvoll, diese Ahnung sogar selber ins Gespräch zu bringen?
Dann wiederum gibt es die Erfahrung, dass die Beglei-teten auch in diesen Situationen Trost finden in Bild-worten, Geschichten, Märchen oder biblischen Erzäh-lungen. Auf die gemeinsame Suche nach solchen Trost-gedanken zu gehen, kann zu einer bereichernden Er-fahrung in der Begleitung werden.
Diesen Fragen soll am Diözesantag Hospiz mit Impul-sen und praktischen Erfahrungsbeispielen nachgegan-gen werden.

Tagesprogramm

09:00-09:15 Uhr Ankommen, Begrüßung

09:15-10:30 Uhr
Todeswünsche: medizinische und psychotherapeutische Gründe und Hintergründe
Prof. Dr. Reinhard Lindner
Impulsvortrag/Austausch


10:30-11:00 Uhr Pause/ Büchertisch

11:00-12:15 Uhr
Kompetenzentwicklung zum Umgang mit Todeswünschen – ein curriculares Fortbil-dungskonzept
Thomas Montag
Impulsvortrag/Austausch


12:15-13:30 Uhr Mittagspause/ Büchertisch

13.30-14.00 Uhr „Talk-Runde“ mit den Referenten

14:00-15:00 Uhr
„Und sie lebten glücklich…“ Märchen als handlungsleitende Ressource für die Praxis hospizlicher Kultur
Dr. Felix Grützner

15:00-15:30 Uhr Kaffeepause/ Büchertisch

15:30-16:30 Uhr „Und sie lebten glücklich…“ (Forts.)

16:30-17:00 Uhr Geistlicher Impuls zum Abschluss

Leitung
Ulrich Fink, P.R.
Diözesanbeauftragter für Hospizseelsorge im Erzbistum Köln
Dr. Andrea Schaeffer
Referentin für Hospizarbeit und Palliativversorgung Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Referenten

Prof. Dr. Reinhard Lindner, Universität Kassel
Thomas Montag, Palliativzentrum Uniklinik Köln
Dr. Felix Grützner, Lebenstänzer und Referent für Hospizarbeit

Anmeldungen sind bis zum 28.03.2019 möglich

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Bereich Gesundheits-, Alten- und Behindertenhilfe,
Frau Tanja Boehr
Georgstraße 7
50676 Köln
Telefon 0221 2010 276
Telefax 0221 2010 392