Ethikseminar: Mind the risk?

27. Oktober 2022 13:30 - 17:30
Ethikseminar

Durchführung:

Dr. Pauline Mantell, Ulrich Fink

Umgang mit Risikoinformationen in Gesundheitsfragen am Beispiel von genetischer Pränataldiagnostik

Die Zusammenführung von medizinischen Informationen ermöglicht die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten, die Aussagen über die Entstehung und Entwicklung von Krankheiten ermögli-chen sollen (Risikobestimmung). Einzelne müssen diese Möglichkeiten aber auch für sich zu nutzen wissen. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit individueller Risikowahrnehmung und Entscheidungen im Umgang mit gesundheitsbezogenem Risiko.

 

Ein Bereich, in dem der Einsatz von Risikobestimmung im Ge-sundheitssystem bereits implementiert wurde, ist die vorgeburt-liche Diagnostik. Eltern eines ungeborenen Kindes sehen sich im Rahmen der Schwangerschaftsvorsorge schon heutzutage mit der Entscheidung für oder gegen den Einsatz von genetischen Diag-nostikverfahren konfrontiert.

 

Am Beispiel der genetischen Pränataldiagnostik möchten wir mit Ihnen diskutieren, welche ethischen Fragen sich aus den neu-en Möglichkeiten der Risikobestimmung ergeben und wann sie im Einzelfall sinnvoll sind. Bei diesen Überlegungen steht nicht nur der klinische Nutzen solcher Verfahren im Fokus, sondern gleichermaßen die individuelle Einstellung der Betroffenen und damit die Verwirklichung der Selbstbestimmung.

Veranstaltungsort:

Caritas-Akademie, Köln Hohenlind (In Kooperation)