Ethikseminar: Wunsch nach assistiertem Suizid

Fragen nach dem Urteil de BVG zur Nichtigkeit des § 217 StGB

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 26.02.2020 zur Nichtigkeit des Gesetzes zum Verbot geschäftsmäßiger Förderung der Selbsttötung (geschäftsmäßig = auf Wiederholung angelegt) sind neue Herausforderungen und Fragen entstanden. Der Gesetzgeber ist aufgefordert, ein Verfahren und Kriterien zu benennen, nach denen einem Wunsch nach Suizidassistenz nachgekommen werden darf.

27. Oktober 2021 9:30 - 16:30

Anmeldeschluss:

13. Oktober 2021 9:00

Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 26.02.2020 zur Nichtigkeit des Gesetzes zum Verbot geschäftsmäßiger Förderung der Selbsttötung (geschäftsmäßig = auf Wiederholung angelegt) sind neue Herausforderungen und Fragen entstanden.
Der Gesetzgeber ist aufgefordert, ein Verfahren und Kriterien zu benennen, nach denen einem Wunsch nach Suizidassistenz nachgekommen werden darf.

Werden sich die Rollen von Berufen im Gesundheitswesen, vor allem im ärztlichen Dienst, dadurch verändern?

Träger von Einrichtungen – insbesondere christliche, die eine Beihilfe zum Suizid aus ethischen Gründen ablehnen – werden durch die veränderte Rechtslage eventuell ganz neu herausgefordert.

Optionen, die durch die zukünftig möglicherweise vorliegenden gesetzlichen Regelungen gegeben sein werden, sowie Ambivalenzen und Widersprüchlichkeiten werden im Rahmen des Seminartages einer ethischen Reflexion unterzogen.

 

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen im ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und seelsorglichen Dienst (Pastorale Dienste) als Mitglieder in Ethikkomitees


Termin: Mi 27.10.2021


Uhrzeit: 09:30 – 16:30 Uhr


Ort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind (in Kooperation)


Leitung: Ulrich Fink, Dr. Thomas Otten


Referenten: Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl, KHSB Berlin, Mitglied im Deutschen Ethikrat; Prof. Dr. Friedemann Nauck, Direktor der Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen; N.N.


Anmeldung: bis 13.10.2021 bei der Caritas-Akademie info@caritas-akademie-koeln.de


TN -Beitrag: 145,00 EUR inkl. Seminarunterlagen, Mittagsverpflegung und Pausengetränken