Ethiksymposion

Ethik in Strukturen bringen

Ethische Fallbesprechungen: vom "nice-to-have" zum Standard in der Patientenversorgung

5. Dezember 2018 14:00 - 17:00

Anmeldeschluss:

30. September 2018 23:43

Mit der Einrichtung von Ethikkomitees wurden auch ethische Fallbesprechungen etabliert. Während Ethikkomitees als klar definierte Gremien recht zügig ins Arbeiten kommen, haben es  ethische Fallbesprechungen schwerer, als Beratungsinstrumente regelmäßig genutzt zu werden. Wie kann es gelingen, ethische Fallbesprechungen vom „Nice-to-have“ zu einem Standard in der Patienten- und Bewohnerversorgung werden zu lassen?

Paul Hüster, stellt in seinen Überlegungen, Ethik zur Geltung zu bringen, eine Implementierungsstrategie  auf Grundlage des Changemanagements dar. Anschließend entwickeln die Teilnehmer konkrete Implementierungsschritte, um die Ethikarbeit ins Krankenhaus zu „ inkulturieren“.

Referent:
Paul Hüster. Hospizleiter und Organisationsentwickler, Oberhausen

Literaturhinweis:
Paul Hüster, Hans Hobelsberger, Andreas Hellwig (Hrsg.)
Christliche Organisationskultur prägen, Ansätze im kirchlichen Gesundheitswesen, Lambertus-Verlag 2016

Veranstaltungstermin
Mittwoch, 05. Dezember  2018
14.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort
Maternushaus,Kardinal-Frings-Str. 1-3-, 50668 Köln

Teilnehmer und Teilnehmerinnen:
Mitglieder in (Klinischen) Ethik-Komitees, Ethik-AGs, Ethik-Gruppen, ModeratorInnen von Ethischen Fallbesprechungen

Teilnehmerbeitrag
70,00 € inkl. Unterlagen, Getränke, Imbiss
Rabatt-Regelung bei mehreren Anmeldungen aus einer Einrichtung
1.-2. Teilnehmer 70,-€ 
3.-5. Teilnehmer 56,-€
ab dem 6. und weitere Teilnehmer 42,-€ 

Bitte melden Sie sich dann namentlich bei der Gruppenanmeldung an.


Anmeldung und Information:
Bis zum 30.09.2018 beim Referat Seelsorge im Gesundheitswesen
Telefon  0221 | 1642-1549 Fax: -1556
oder online hier.