Medizinische Indikation -

27. September 2022 13:30 - 17:30
Workshop

Durchführung:

Ulrich Fink

Workshop

Im Miteinander von Ärzt/inn/en, Pflegenden und Patient/inn/en hat die Autonomie des Patienten eine große Bedeutung erlangt. Erst aus der Zustimmung von Patient/inn/en zum Therapievor-schlag von Ärzt/inn/en und Pflegekraft ergibt sich der Handlungsauftrag. Diese Zustimmung steht aber nie allein, sondern ist immer schon Antwort auf den ärztlich-pflegerischen Therapievorschlag. Die Indikation für oder gegen eine diagnostische oder therapeutische Maßnahme durch Ärzt/inn/en oder die Pfle-gekraft eröffnet erst den Raum für die Zustimmung von Patient/ inn/en und ist ein zentraler Baustein für den informed consent. Denn mit der Indikation bewerten Ärzt/inn/en und Pflegekraft mit Blick auf konkrete Patient/inn/en, seinen Zustand und seine Symptome, ob ein Diagnoseverfahren oder eine medizi-nisch-pflegerische Behandlung geeignet ist oder nicht.

 

Im Köln-Nimweger Instrumentarium wird die Indikation im Zusammenhang mit den medizinischen und pflegerischen Fakten besprochen. Dieser Workshop möchte den Umgang mit der medizinischen-pflegerischen Indikation in der ethischen Fallbesprechung bel

Veranstaltungsort:

Ort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind (in Kooperation)