Wohl Tun- Nicht Schaden

Kompetenz Ethik

Dieses Seminar im Rahmen der Qualifizierung zum Moderator für Ethische Fallbesprechung beschäftigt sich mit „Wohltun“ und „Nicht schaden“ als zwei der vier grundlegenden medizinethischen Prinzipien nach Beauchamp/Childress. Sie stehen in spannungsreicher Polarität zum Respekt vor der Autonomie des Patienten /Pflegebedürftigen.

4. November 2020 9:30 - 16:30

Anmeldeschluss:

21. Oktober 2020 16:00

Dieses Seminar im Rahmen der Qualifizierung zum Moderator für Ethische Fallbesprechung beschäftigt sich mit „Wohltun“ und „Nicht schaden“ als zwei der vier grundlegenden medizinethischen Prinzipien nach Beauchamp/Childress. Sie stehen in spannungsreicher Polarität zum Respekt vor der Autonomie des Patienten /Pflegebedürftigen. Das Prinzip des Nicht Schadens wird von Beauchamp und Childress sehr konkret gefasst, als klare Verpflichtung interpretiert und ist daher relativ leicht klärbar. Eine Pflicht zum Wohltun dagegen wirft viele Fragen auf. Welches Maß an Wohltun soll und kann geleistet werden? Und wer legt eigentlich fest, was zum Wohl des Betroffenen ist? Wie kann das in der konkreten Situation bestimmt werden? Besonders das Prinzip des Wohltuns ist in seiner Auslegung stark abhängig von den anthropologischen Prämissen, die in den ethischen Diskurs eingebracht werden. Im Köln-Nimwegener Bogen findet daher eine Ausdifferenzierung statt, die das christliche Menschenbild zur Sprache bringt und die umfassenden Dimensionen des Menschseins berücksichtigt. An diesem Seminartag werden diese Aspekte vorgestellt und anhand konkreter Fallbesprechungen diskutiert.


Zielgruppe: Mitarbeiter/innen im ärztlichen, pflegerischen, therapeutischen und seelsorglichen Dienst (Pastorale Dienste)


Termin: Mi 04.11.2020


Uhrzeit: 09:30 – 16:30 Uhr


Ort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind (in Kooperation)


Leitung: Dr. Thomas Otten, Sabine Brüninghaus

 

Anmeldung: bis 21.10.2020 bei der Caritas-Akademie www.caritas-akademie-koeln.de/seminare.php


TN -Beitrag: 130,00 EUR inkl. Seminarunterlagen, Mittagsverpflegung und Pausengetränke